Diese Stars fehlen bei der WM

Nach dem Aus für Radamel Falcao hat die Redaktion von UEFA.com eine Übersicht mit den größten Stars der UEFA Champions League zusammengestellt, die bei der WM 2014 fehlen.

Fehlende Champions-League-Stars in Brasilien ©Getty Images

Wenn der Rest der Welt in den kommenden Wochen gebannt die Stars bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien verfolgt, sind unter den Zuschauern an den TV-Geräten auch einige echte Fußballgrößen, die in der abgelaufenen Saison in der UEFA Champions League glänzen konnten, bei der Weltmeisterschaft aber nicht mit von der Partie sind. 

In der Geschichte der Weltmeisterschaften gab es eine Vielzahl von Spielern, die nie den Sprung zur Endrunde geschafft haben - dazu zählen unter anderem George Best, Ryan Giggs, George Weah, Alfredo Di Stéfano und Jari Litmanen. Während Zlatan Ibrahimovic mit seinen Schweden die Qualifikation nicht geschafft hat, fehlt Radamel Falcao seinen Kolumbianern in Brasilien aufgrund einer Verletzung.

Auch wenn Falcao in der kommenden Saison mit AS Monaco FC in der Königsklasse aktiv sein wird, fehlte er doch in der abgelaufenen Spielzeit im wichtigsten Vereinswettbewerb in Europa. UEFA.com hat in der Fotogalerie oben eine Elf zusammengestellt, die in einer angriffslustigen 4-3-3-Formation auch den besten Teams bei der WM in Brasilien durchaus Konkurrenz machen könnte. Verzichtet wurde dabei auf verletzte Spieler wie beispielsweise den spanischen Nationalspieler Thiago Alcântara vom FC Bayern München.

Weitere Inhalte