UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Ancelotti zeigt sich überglücklich

Während Carlo Ancelotti den Titelgewinn überschwänglich feierte, zeigte sich Diego Simoeone enttäuscht über das Ergebnis, gleichzeitig aber auch stolz auf sein Team.

Carlo Ancelotti hat erneut die UEFA Champions League gewonnen
Carlo Ancelotti hat erneut die UEFA Champions League gewonnen ©AFP/Getty Images

Carlo Ancelotti, Trainer Real Madrid
Ich bin unglaublich glücklich, diesen Triumph mit Real Madrid feiern zu dürfen. Wir alle haben hart gearbeitet und sind jetzt natürlich sehr stolz. Meine Laune könnte nicht besser sein. Zu verdanken haben wir diesen Titel natürlich auch unseren Fans, die uns immer überragend unterstützt haben.

Nach dem Rückstand wurde es richtig schwer für uns. Doch wir haben es am Ende geschafft und haben dann in der Verlängerung das Spiel endgültig komplett gedreht. Am Ende wollten wir den Sieg vielleicht ein wenig mehr. In der Pause habe ich den Spielern gesagt, dass wir offensiver spielen müssen und mehr an unsere Stärken glauben sollten. Mein Team hat das toll umgesetzt.

An meinem ersten Arbeitstag stand ich mit dem Real-Präsidenten im Trophäen-Raum des Santiago Bernabéu und sagte ihm, dass der fehlende Pokal hier dringend her muss. Heute haben wir dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt. Der ganze Verein hat in dieser Saison wieder großartig zusammengearbeitet und diese Erfolge waren die Belohnung.

Es war ein schweres Spiel auf höchstem Niveau. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Spielern. Marcelo war natürlich nicht glücklich, am Anfang auf der Bank zu sitzen. Doch nach seiner Einwechslung war er einer der entscheidenden Spieler.

Wir haben den wichtigsten Vereinswettbewerb der Welt gewonnen. Alles in allem haben wir eine starke Saison gespielt, auf die wir stolz sein können. Ich habe mit Diego Simeone gesprochen. Ich habe ihm zu einer tollen Saison gratuliert und er uns. Ich denke, heute haben wir diesen Erfolg ganz einfach ein wenig mehr verdient.

Diego Simeone, Trainer Atlético
Real war gerade in der zweiten Hälfte und in der Verlängerung das bessere Team. Natürlich geht es um Erfolge im Fußball, doch wir hatten eine geniale Zeit mit unseren Fans und die kann uns niemand mehr nehmen. Ich habe meinen Spielern gesagt, dass sie stolz auf sich sein können und am besten schon nach vorne blicken sollten.

Mal gewinnt man und mal verliert man. Wir werden als Team weiter wachsen und freuen uns auf die kommenden Aufgaben. Natürlich bin ich jetzt ein wenig sauer. Natürlich hätte ich lieber gewonnen, aber ich werde auch über diese Niederlage hinwegkommen. Im Leben wie im Fußball hat man an dem einen Tag noch alles und am nächsten dann plötzlich nichts mehr. Man muss aber immer weitermachen.

Ich habe entschieden, Diego Costa spielen zu lassen und ich habe damit einen Fehler gemacht. Ich denke, die Fans können auf eine tolle Saison zurückschauen und stolz auf das Erreichte sein. Schon ab kommendem Montag werden wir uns nun auf die neue Saison vorbereiten. Es geht um Zu- und Abgänge und die Zielsetzung für nächstes Jahr. Danach geht es dann erstmal in den Urlaub und wir werden natürlich gespannt die WM verfolgen.