Ancelotti: "Das perfekte Spiel"

Carlo Ancelotti sprach von einem "perfekten Spiel", nachdem Real Madrid CF den FC Schalke 04 in Deutschland mit 6:1 abgefertigt und ihn für eine verpasste Chance bestraft hatte.

Ancelotti: "Das perfekte Spiel"
Ancelotti: "Das perfekte Spiel" ©UEFA.com

Carlo Ancelotti, Trainer Madrid
Ich bin rundum zufrieden, das war das perfekte Spiel. Meine Spieler haben gut zusammengearbeitet und sehr gut gespielt. Es lief einfach alles für uns. Unsere drei Angreifer haben alle getroffen, aber wurden von den Teamkollegen auch sehr toll unterstützt. Unser Angriffs-Trio ist sehr gefährlich.

Wir müssen unsere Gegner und deren Fans respektieren. Es gibt noch ein Rückspiel und im Fußball passieren verrückte Dinge. Der Vorteil ist groß, aber es gibt immer noch ein Rückspiel. Wir haben nicht daran gedacht, dass Madrid in 25 Spielen nur einmal in Deutschland gewinnen konnte. Wir wollten einfach alles geben, um einen Sieg einzufahren und das Duell so schnell wie möglich zu entscheiden.

Ich hoffe, dass wir diese Leistung am Sonntag im Derby [bei Club Atlético de Madrid in der Liga] wiederholen können. Es mag sein, dass es eine Veränderungen geben wird, aber nach so einem Spiel ist es natürlich schwer, etwas zu verändern.

Jens Keller, Trainer Schalke
Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht heute Abend. Wir sind gut ins Spiel gekommen und haben mutig nach vorne gespielt bis zum dem Zeitpunkt als wir das erste Tor kassiert haben. Klar hat [Julian] Draxler Spielpraxis gefehlt, aber er hat sich fit gefühlt und ich denke er wird in Zukunft weitere Fortschritte machen.

Ein Fehler führte zum ersten Gegentreffer und im Gegenzug haben wir die Riesenchance zum Ausgleich. Solche Chancen bekommt man gegen Real nicht oft. Vielleicht wäre es mit dem Tor und unserem Publikum dann anders gelaufen. Die waren wirklich Champions League heute Abend und haben bis zur letzten Minute super Stimmung gemacht.

Es ist klar das Real nach der Führung die Räume nutzt und sie haben dann einfach die Qualität weitere Fehler eiskalt auszunutzen. Wir sind eine junge Mannschaft die noch viel lernen muss. Wir müssen lernen, in gewissen Situation entschlossener zu reagieren.