Milan trennt sich von Trainer Allegri

Der AC Milan hat nur wenige Stunden nach der 3:4-Niederlage bei US Sassuolo Calcio Trainer Massimiliano Allegri entlassen, sein bisheriger Assistent Mauro Tassotti hat die Mannschaft als Interimscoach übernommen.

Massimiliano Allegri ist nicht mehr Trainer des AC Milan
Massimiliano Allegri ist nicht mehr Trainer des AC Milan ©AFP/Getty Images

Der AC Milan hat nur wenige Stunden nach der 3:4-Niederlage bei US Sassuolo Calcio Trainer Massimiliano Allegri entlassen.

Die Rossoneri hatten in Sassuolo nach 13 Minuten schon mit 2:0 geführt, ehe der 19-jährige Domenico Berardi innerhalb von nur 32 Minuten vier Mal traf und Milan so die siebte Niederlage dieser Saison zufügte. In einer offiziellen Mitteilung des Tabellenelften heißt es zur Trainerentlassung: "Der AC Milan möchte sich bei Herrn Allegri und seinem Stab für die geleistete Arbeit bedanken und wünscht ihm in seiner weiteren Karriere viel Erfolg. Die Mannschaft wird auf Interimsbasis von Mauro Tassotti trainiert werden."

Allegri, 46, kam 2010 zu Milan und führte die Mailänder prompt zum Scudetto. Letzte Saison reichte es nach einem schwachen Start immerhin noch zum dritten Platz. In dieser Saison hat Milan als einziges italienisches Team das Achtelfinale der UEFA Champions League erreicht und trifft dort am 8. Februar und 11. März auf Club Atlético de Madrid.

In der Liga liegt der Klub nur noch sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz. In den kommenden Spielen wird der 53-jährige Ex-Nationalspieler und bisherige Assistenztrainer Tassotti versuchen, das Ruder herumzureißen, ein Nachfolger für Allegri soll schon bald vorgestellt werden.