UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Boateng schießt Milan zum Sieg über PSV

AC Milan - PSV Eindhoven 3:0 (Gesamt: 4:1)
Kevin-Prince Boateng und Mario Balotelli besiegelten mit ihren Treffern Milans Einzug in die Gruppenphase der UEFA Champions League.

Kevin-Prince Boateng feiert seinen ersten Treffer der Partie
Kevin-Prince Boateng feiert seinen ersten Treffer der Partie ©AFP/Getty Images

Zwei Tore von Kevin-Prince Boateng und ein Treffer von Mario Balotelli sicherten dem AC Milan den Rückspielsieg über PSV Eindhoven und damit auch den insgesamt 17. Einzug in die Gruppenphase der UEFA Champions League. Das Hinspiel in Eindhoven endete noch 1:1.

Die Niederländer hatten durchaus ihre Chancen auf den Sieg im San Siro, doch wie schon im Hinspiel war Milan-Torhüter Christian Abbiati in Bestform. Milan zeigte sich deutlich treffsicherer und so sorgte Boateng für die Führung und Balotelli legte zu Beginn der zweiten Hälfte einen zweiten Treffer nach. Den Schlusspunkt setzt erneut Boateng mit dem 3:0.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften eher vorsichtig ab. Die erste Chance des Spiels hatte PSV nach acht Minuten, doch Tim Matavž scheiterte mit seinem Kopfball an Abbiati. Nur eine Minute später stand es plötzlich 1:0 für Milan, als Boateng aus 25 Metern einschoss.

Wenig später versuchte Adam Maher sein Glück, scheiterte mit seinem starken Volleyschuss aber ebenfalls an Abbiati. Danach nahm Milan das Heft des Handelns in die Hand, allerdings konnten Riccardo Montolivo und Stephen El Shaarawy aus jeweils guter Position nicht für die Vorentscheidung sorgen. El Shaarawy scheiterte dabei an der Latte.

Die Gäste trafen in der 41. Minute ebenfalls Aluminium, als Jetro Willems von der linken Seite beinahe den Ausgleich erzielt hätte. Direkt nach dem Seitenwechsel stand Georginio Wijnaldum plötzlich ganz frei vor Abbiati, doch auch er konnte den Schlussmann der Italiener nicht überwinden.

In der 55. Minute entledigte sich Milan dann aber fast aller Sorgen, als nach einer Ecke von El Shaarawy der Ball bei Balotelli landete, der per Volleyabnahme das 2:0 erzielen konnte. Die letzte gute Chance für PSV vergab Stijn Schaars, der wenig überraschend an Abbiati scheiterte. Den Schlusspunkt setzte dann Boateng, der nach einem Konter über Balotelli und Andrea Poli zum 3:0 einschoss.

Weitere Inhalte