UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Zenit setzt sich in den Play-offs gegen Paços durch

FC Zenit - FC Paços de Ferreira 4:2 (Gesamt: 8:3)
Danny schoss die Russen mit seinem Doppelpack in die Gruppenphase.

Danny traf doppelt für Zenit
Danny traf doppelt für Zenit ©Getty Images

Der FC Zenit hat sich zum vierten Mal für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert und gegen den Debütanten FC Paços de Ferreira keine Mühe gehabt.

Danny war dabei der Mann des Abends und erzielte in beiden Hälften einen sehenswerten Treffer. Aleksandr Bukharov und Andrey Arshavin per Elfmeter erzielten die weiteren Treffer, während die Gäste - die nach dem Hinspiel bereits mit 1:4-Toren im Rückstand lagen - durch Manuel José und Carlão trafen.

Nach einer offenen Auftaktphase geriet Paços immer mehr in Bedrängnis und Roman Shirokov und Axel Witsel sorgten für ordentlich Betrieb bei Zenit. Nach 29 Minuten ging die Mannschaft von Luciano Spalletti dann auch verdient durch Danny in Führung. Igor Smolnikov setzte sich auf der linken Seite schön durch und legte den Ball in die Mitte zurück auf den Portugiesen, der noch nur einzuschieben brauchte.

Drei Minuten nach der Pause war Danny dann erneut zur Stelle, als er sich gegen die gegnerische Defensive durchsetzte und den Ball dann unter die Latte lupfte. Bukharov baute per Kopf schließlich auf 3:0 aus, Aleksandr Anyukov hatte zuvor von der rechten Seite geflankt.

Das Spiel war durch und Zenit ließ es nun ruhiger angehen, was Paços durch Manuel José den Ehrentreffer ermöglichte - Nicolas Lombaerts hatte den Ball noch abgefälscht.

Das war aber noch längst nicht alles, denn dann waren die Russen wieder an der Reihe - Arshavin traf per Elfmeter. Das letzte Wort hatten allerdings die Gäste, die durch Carlão ihren zweiten Treffer erzielten und letztlich in der Gruppenphase der UEFA Europa League antreten dürfen.