Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Shirokov-Show in Portugal

FC Paços de Ferreira - FC Zenit 1:4
Dank eines Dreierpacks von Roman Shirokov steht Zenit mit eineinhalb Beinen in der Gruppenphase.

Shirokov-Show in Portugal
Shirokov-Show in Portugal ©UEFA.com

Dank eines Dreierpacks von Roman Shirokov in Porto hat sich der FC Zenit im Play-off-Hinspiel der UEFA Champions League gegen den FC Paços de Ferreira eine glänzende Ausgangsposition für den Einzug in die Gruppenphase erarbeitet.

Die Gastgeber starteten bei ihrem Wettbewerbsdebüt furios in die Partie, aber Zenit ging nach einer knappen halben Stunde in Führung, als Shirokov nach einer Flanke von Danny erfolgreich war. Paços konnte sich im zweiten Durchgang gerade mal zwei Minuten über den Ausgleich von André Leão freuen, ehe Shirokov erneut zuschlug.

Ein Eigentor von Matias Degra und Shirokovs dritter Streich machten den deutlichen Sieg der Russen, die zum vierten Mal in die Gruppenphase einziehen wollen, in der Schlussphase perfekt.

Paços fand gut in die Partie: Sérgio Oliveira versuchte sein Glück aus der Distanz, konnte Keeper Yuri Lodygin jedoch nicht überwinden. Kurz darauf verfehlte ein weiterer Schuss des 21-jährigen Mittelfeldspielers sein Ziel nur knapp. In der 27. Minute klingelte es dann auf der anderen Seite: Danny passte von der linken Seite an die Strafraumgrenze, wo Shirokov das Leder zentraler Position mit einem Flachschuss in die linke Ecke beförderte.

Nach 58 Minuten kamen die Hausherren zum verdienten Ausgleich: Ricardo köpfte nach einem Eckball Shirokov an, das Leder landete beim ungedeckten André Leão, der aus kurzer Distanz eiskalt abschloss. Doch nur zwei Minuten später verpassten sowohl Nicolas Lombaerts als auch die gesamte Paços-Abwehr einen flach getretenen Eckball, Shirokov sagte am langen Pfosten Danke und traf zur neuerlichen Führung. Paços blieb weiter unbeeindruckt: Sérgio Oliveira hatte bei einem Abschluss erneut kein Glück, ehe Lodygin fantastisch einen Kopfball von Carlão entschärfte.

Während Paços viele Chancen liegen ließ, präsentierte sich Zenit weitaus zielstrebiger und glücklicher. Aleksandr Kerzhakovs Freistoß knallte von der Latte an Degras Rücken und dann ins Tor. Für den Schlusspunkt war erneut Shirokov verantwortlich, als er in der 90. Minute aus knapp 20 Metern in den linken Winkel schoss.

Oben