Zenit ballert sich in die Play-offs

FC Zenit St Petersburg - FC Nordsjælland 5:0 (Gesamt: 6:0)
Die Mannschaft von Trainer Luciano Spalletti ließ gegen dänische Gäste nichts anbrennen.

Hulk steuerte für Zenit einen Treffer und zwei Assists bei
Hulk steuerte für Zenit einen Treffer und zwei Assists bei ©Getty Images

Ein Doppelpack von Roman Shirokov krönte eine starke Leistung des FC Zenit St Petersburg, der mit fünf Toren gegen den FC Nordsjælland regelrecht in die Play-off-Runde der UEFA Champions League stürmte.

Nach dem hart erkämpften Sieg letzte Woche in Dänemark, hatte das Team von Luciano Spalletti dieses Mal wesentlich weniger Mühe - Hulk, Danny und Andrey Arshavin schossen die Russen nebst dem Shirokov-Doppelpack zu einem souveränen Sieg. Einen Wermutstropfen gab es dann aber dennoch, nachdem Luís Neto in der 72. Minute vom Platz gestellt wurde.

Die Mannschaft von Kasper Hjulmand stand nach der Hinspielpleite ohnehin schon vor einer schweren Aufgabe, und diese gestaltete sich auch nicht einfacher, nachdem Shirokov für die Hausherren bereits nach vier Minuten das Gebälk traf. Nach 26 Minuten war es dann soweit und Shirokov ließ Martin Hansen nach Zuspiel von Hulk keine Chance.

Die Gäste konnten nur schwer Druck aufbauen und so musste der tapfere Hansen in der 50. Minute erneut hinter sich greifen - Hulk war der Torschütze. Zwölf Minuten später war dann Danny zur Stelle, ehe sich kurz darauf auch Arshavin in die Torschützenliste eintragen durfte.

Nach einem Handspiel im eigenen Strafraum wurde Neto vom Platz gestellt, den folgenden Handelfmeter setzte Nicolai Stokholm aber nur an die Latte. In der Nachspielzeit machte Shirokov dann endgültig den Deckel drauf und schoss den russischen Vizemeister somit weiter.