Shakhter löst Skënderbeu-Aufgabe souverän

FC Shakhter Karagandy - KS Skënderbeu 3:0
Viktor Kumykovs Elf zeigt sich weiter von ihrer besten Seite und besitzt vor dem Rückspiel in Albanien nun eine sehr gute Ausgangslage.

Shakhter ist klar im Vorteil
Shakhter ist klar im Vorteil ©Konstantin Pavlenko

Der FC Shakhter Karagandy ist weiter in bestechender Form und setzte sich in der dritten Qualifikationsrunde im Hinspiel gegen den KS Skënderbeu aus Albanien mit 3:0 durch.

Nachdem man in der zweiten Runde überraschend den FC BATE Borisov ausschaltete und in beiden Spielen besiegte, setzten Viktor Kumykovs Männer ihre Siegesserie fort – die Play-offs scheinen greifbar nahe. Aldin Džidić, Roman Murtazayev und Sergei Khizhnichenko trafen in der Astana Arena, so dass der kasachische Meister eine tolle Ausgangsposition für das Rückspiel am Dienstag besitzt.

Die Kasachen bestimmten von Beginn an das geschehen und nach einer Ecke war Džidić bereits nach acht Minuten per Kopf erfolgreich. Andrei Finonchenko kam dem 2:0 vor der Pause nahe, doch fallen sollte es erst nach dem Seitenwechsel.

Skënderbeu konnte nicht an die Leistung anknüpfen, die man in der vorherigen Runde gegen Neftçi PFK demonstriert hatte und war nicht in der Lage, das Tor von Aleksandr Mokin in Gefahr zu bringen. Der 19-jährige eingewechselte Murtazayev erhöhte nach 79 Minuten mit einem Schuss von der Strafraumkante aus auf 2:0. In der letzten Minute drang Khizhnichenko noch von links in den Strafraum ein und vollendete mit einem kraftvollen Flachschuss auf 3:0.