Dinamo souverän gegen Fola

GNK Dinamo Zagreb - CS Fola Esch 1:0 (Gesamt: 6:0)
Andrej Kramarić erzielte im Rückspiel in der 78. Minute per Strafstoß das goldene Tor, nächster Gegner von Dinamo ist der FC Sheriff.

Andrej Kramarić spielte letzte Saison auf Leihbasis für Lokomotiva Zagreb, nun traf er für Dinamo
Andrej Kramarić spielte letzte Saison auf Leihbasis für Lokomotiva Zagreb, nun traf er für Dinamo ©Getty Images

Nach dem deutlichen 5:0-Hinspielsieg gegen CS Fola Esch in Luxemburg war es für GNK Dinamo Zagreb nur noch Formsache, den Einzug in die dritte Qualifikationsrunde der UEFA Champions League perfekt zu machen. Der kroatische Meister erledigte dies mit einem 1:0-Erfolg im Rückspiel.

Andrej Kramarić erzielte in der Schlussphase per Strafstoß das goldene Tor für die Mannschaft von Krunoslav Jurčić, der einige personelle Veränderungen vorgenommen hatte. Im Tor stand unter anderem der 20-jährige Debütant Oliver Zelenika. Nächster Gegner von Dinamo ist nun der FC Sheriff aus Moldawien, das Hinspiel findet nächste Woche in Kroatien statt.

Letzte Woche hatte die Truppe von Jeff Strasser bis zur 59. Minute ein 0:0 gehalten, diesmal schaffte es Fola sogar bis zur 78. Minute. Dann verwandelte Kramarić einen Elfmeter, nachdem Junior Fernándes von Losseni Keita zu Fall gebracht worden war.

Dinamo hatte die Partie auch davor schon unter Kontrolle, doch die besseren Chancen hatte Fola. Samir Hadji zielte nach acht Minuten knapp vorbei, kurz vor der Pause ließ Stefano Bensi gleich vier Verteidiger stehen, sein Schuss segelte nur Zentimeter über die Querlatte.

Auf der anderen Seite war ein Kopfball von Zvonko Pamić in der 69. Minute zu unplatziert, doch wenig später sollte das goldene Tor für Dinamo doch noch fallen.