Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Erledigte Hausaufgaben zahlen sich aus

Jupp Heynckes, der Juventus über die Maßen studiert hatte, freute sich nach dem 2:0-Sieg des FC Bayern München gegen Juventus über eine "großartige Leistung".

Erledigte Hausaufgaben zahlen sich aus
Erledigte Hausaufgaben zahlen sich aus ©UEFA.com

Jupp Heynckes, Trainer von Bayern
Wir haben uns sehr gut vorbereitet, taktisch war unsere Marschroute klar zu erkennen. Wir haben sie sehr früh gestört und [Andrea] Pirlo so aus dem Spiel genommen. Meine Mannschaft war sehr selbstsicher, wir haben streckenweise überragend gespielt.

Ich habe Juventus bis zum Geht-Nicht-Mehr studiert, unsere Taktik war es, den Gegner sehr früh unter Druck zu setzen und Pirlo so aus dem Spiel zu nehmen und das hat sehr gut geklappt. Es ist großartig, gegen eine italienische Mannschaft zu Null zu spielen, vor allem die Art und Weise hat mir gefallen, wie wir das geschafft haben.

Es war über weite Strecken hochklassiger Fußball. Wir haben das Spiel immer kontrolliert, es ging ja immerhin gegen den alten und neuen italienischen Meister, so gesehen war es eine bemerkenswerte Leistung meiner Mannschaft.

Antonio Conte, Trainer von Juventus
Bayern hat toll gespielt, ich kann meinen Spielern keinen Vorwurf machen. Wir haben gegen eine großartige Mannschaft gespielt. Ich muss zugeben, dass unser Gegner heute besser war. Wir wussten, dass es ein schweres Spiel wird, aber im Fußball kann man nie wissen. Wir müssen nun im Rückspiel Großes gegen ein großartiges Team leisten.

Bayern hat große Qualität - auch physisch - und ein tolles Kämpferherz. Sie sind auf einer Stufe mit Barcelona und Madrid und nach der Finalniederlage im letzten Jahr zusätzlich motiviert. Das haben sie heute Abend gezeigt.

Bayern hat mit einem hohen Tempo gespielt, fast jeden Zweikampf gewonnen und wir konnten unser gewohntes Spiel nicht aufziehen. Ich kann nicht wirklich böse sein, wir haben gegen eine bessere Mannschaft verloren. Unser Projekt begann erst vor 16 Monaten, das ist eine wichtige Lehrstunde - gerade auf diesem Niveau. Wir sind aber dennoch stolz auf das, was wir bislang erreicht haben.

Weitere Inhalte

Oben