Reus lebt seinen Dortmunder Traum

Marco Reus hat sich mit Champions Matchday über seine Rückkehr zu Borussia Dortmund, die unglaublichen Fans des BVB und seine kongeniale Partnerschaft mit Mario Götze unterhalten.

Reus lebt seinen Dortmunder Traum
Reus lebt seinen Dortmunder Traum ©UEFA.com

Marco Reus ist einer der Stars der diesjährigen UEFA Champions League. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund hat mit seinen Tempoläufen und seinen knallharten und präzisen Torschüssen viel zum aktuellen Erfolg der Dortmunder in der Königsklasse beigetragen, in der es jetzt im Viertelfinale gegen Málaga CF geht.

Was haben Sie in Ihrer Debütsaison in der UEFA Champions League über sich selbst gelernt?

Reus: Es war meine erste Saison in der Champions League bis jetzt, aber sie ist ja noch nicht vorbei. Wenn ich die Spiele nehme und die Hymne, die am Anfang läuft, dann ist da schon ein Traum in Erfüllung gegangen. Früher saß ich selbst jeden Dienstag und jeden Mittwoch vorm Fernseher und habe Champions League geschaut. Jetzt bin ich Teil davon und stehe auf dem Platz.

Sie haben sich sehr schnell in Dortmund eingelebt?

Reus: Ja, klar, ich kannte ja auch schon einige Spieler aus der Nationalmannschaft. Ich habe hier jahrelang gewohnt und hier auch schon gespielt. Für mich hat sich nie die Frage gestellt, ob das passt oder nicht, ich habe mich einfach nur auf das nächste Abenteuer gefreut. Ich habe gehofft, dass ich mich unter dem Trainer und dem Trainerstab immer weiterentwickeln kann, sowohl mit der Mannschaft, als auch individuell. Ich glaube schon, dass man sich immer noch verbessern kann, das hat man in der Hinrunde gesehen, aber das gehört zur Entwicklung dazu

Was macht diesen Klub aus?

Reus: Die Fans. Man sieht es ja bei jedem Heimspiel und auch bei den Auswärtsspielen, wo unzählige Fans mitreisen. Zu jedem Auswärtsspiel kommen bis zu 7 000 Fans, die uns begleiten. Sie nehmen riesige Fahrtkosten und riesige Strecken auf sich, um uns zu unterstützen. So etwas ist schön zu sehen und wir versuchen dann, im Spiel alles zu geben und um den Fans ein wenig zurückzugeben. Der BVB hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er da oben hingehört und dass auch Erfolge da waren. Mit diesem Team und auch mit dem Team hinter dem Team ist das zu sehen, was den Klub ausmacht. Und es macht riesigen Spaß:

Franz Beckenbauer hat ihr Zusammenspiel mit Mario Götze in höchsten Tönen gelobt. Warum harmonieren Sie so gut miteinander?

Reus: Über Mario brauch ich nicht viel sagen. Er ist noch sehr jung und hat schon so viel drauf. Er ist sehr spielintelligent und weiß in verschiedenen Situationen, wo ich zum Beispiel hinlaufe, oder wo ein anderer Spieler von uns hinläuft. Dies ist sehr wichtig, dass du auf dem Platz jemanden hast, der die gleichen Ideen hat, wie du selber. Und dies hat Mario. Es macht sehr viel Spaß, mit ihm zu spielen.

Wie kam es zu Ihrem speziellen Torjubel?

Reus: Das war einfach aus Spaß heraus. Wir schauen beide ein bisschen NBA und da machen sie bei einem besonderen Punkt auch immer so einen Jubel. Das war nur aus einem Spaß heraus. Wir wollten damit unsere Freude über das Tor ausdrücken.

Glauben Sie, die aktuelle Mannschaft kann den Erfolg von 1997 wiederholen und die UEFA Champions League gewinnen?

Reus: Soweit dürfen wir gar nicht denken. Unser wichtigstes Ziel ist immer das nächste Spiel. Es bringt jetzt nichts, schon über das Finale zu reden...

Dies ist eine gekürzte Version eines Interviews in Champions Matchday, dem offiziellen Magazin der UEFA Champions League.