Lucescu spricht von "großer Ehre"

Für Trainer Mircea Lucescu vom FC Shakhtar Donetsk ist Titelverteidiger Chelsea FC die "perfekte Motivation", Roberto Di Matteo ist unterdessen voll des Lobes für seinen Trainerkollegen.

Mircea Lucescu im Training vor dem Chelsea-Spiel
Mircea Lucescu im Training vor dem Chelsea-Spiel ©AFP/Getty Images

Mircea Lucescu, dessen Team FC Shakhtar Donetsk wie der Chelsea FC vier Punkte hat und an der Spitze der Gruppe E steht, weiß um die Bedeutung des Auftritts des Titelverteidigers der UEFA Champions League in der Ukraine. Gästetrainer Roberto Di Matteo ist unterdessen voll des Lobes für Lucescu.

Shakhtar
Trainer Mircea Lucescu
Mir ist der Unterhaltungsfaktor unseres Spiels derzeit relativ egal, denn es ist unser primäres Ziel, drei Punkte einzufahren. Seit ich zu Shakhtar gekommen bin, spielen wir erstmals gegen den europäischen Champion. Das ist natürlich die perfekte Motivation für die Spieler, da es für unsere Stadt und unseren Klub eine große Ehre ist. Ich will gar keine großen Worte über ihr Spiel vom Samstag verlieren, denn ich denke, dass wir im Moment stärker als Tottenham sind.

Juventus und Chelsea sind taktisch gesehen komplett unterschiedlich. Chelsea setzt auf zwei Spielertypen. In der Abwehr haben sie große und körperlich robuste Fußballer, aber im Mittelfeld und im Sturm haben sie sehr schnelle und technisch starke Spieler wie Ramires, Oscar, [Eden] Hazard, [Juan] Mata und natürlich Fernando Torres. Chelsea braucht vielleicht ein wenig Zeit, um ins Spiel zu finden, aber sie können ganz sicher schnell und klug nach vorne spielen.

Letztes Pflichtspiel
Freitag: Shakhtar - FC Illychivets Mariupil 2:1 (48. Ilsinho, 53. Chygrynskiy; 37. Fomin)

Pyatov; Kobin (46. Ilsinho), Chygrynskiy, Rakitskiy, Shevchuk; Teixeira, Stepanenko; Costa (46. Srna), Mkhitaryan, Willian; Adriano (67. Dević)

• Shakhtar hat in der ukrainischen Premier League die letzten 21 Spiele gewonnen.

Rund um das Team
Lucescu kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Chelsea
Trainer Roberto Di Matteo

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als Mircea Lucescu in Italien gearbeitet hat. All seine Mannschaften haben dieselbe Philosophie verfolgt - sie versuchen immer, in Ballbesitz zu sein. Das kann man am Passspiel von Shakhtar und an der Struktur des Teams sehen. Sie sind taktisch sehr gut ausgebildet und sie haben viele schnelle Spieler. Lucescu ist ein exzellenter Trainer mit großer Erfahrung und hat bei Shakhtar viel bewirkt.

Ich bin einfach nur glücklich, mit meinen Spielern arbeiten zu können. Dieser Klub hat einen großen Platz in meinem Herzen. Ich denke, dass diese Spieler nach einer extrem schwierigen letzten Saison großes Lob verdienen. Jetzt haben wir die neuen Spieler in unser System integriert. Ich bin hier, um zu helfen und meinen Job, so gut es geht, zu machen, und ich hoffe, dass es noch lange so weitergeht.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Tottenham Hotspur FC - Chelsea 2:4 (47. Gallas, 54. Defoe; 17. Cahill, 66./69. Mata, 90.+1 Sturridge)

Čech; Ivanović, Cahill, Luiz, Cole; Mikel, Ramires; Mata, Oscar (83. Sturridge), Hazard (90. Lampard); Torres

• Zum dritten Mal in Folge hat Chelsea vier Treffer erzielt, Juan Mata war zweimal erfolgreich und bereitete den Treffer von Daniel Sturridge vor. 

Rund um das Team
Di Matteo sagte: "Nach dem Wochenendspiel haben wir keine neuen Verletzungen zu beklagen. Ich denke, wir werden wohl mit demselben Kader wie gegen Tottenham spielen."

Hintergrund
Shakhtar hat drei seiner vier Heimspiele gegen englische Teams gewonnen. Chelsea, das zum ersten Mal gegen einen ukrainischen Gegner spielt, hat nur zwei seiner letzten elf Auswärtsspiele in der Gruppenphase verloren und sechs Partien gewonnen, doch in der letztjährigen Gruppenphase konnten die Engländer auswärts keinen Sieg einfahren.