Podolski führt Arsenal zum Sieg gegen Olympiacos

Arsenal FC - Olympiacos FC 3:1
Nach einem 1:1 zur Pause brachte der Treffer von Lukas Podolski die Gunners in der 56. Minute auf die Siegerstraße. 

Lukas Podolski (M.) jubelt nach seimem vorentscheidenden Tor für Arsenal
Lukas Podolski (M.) jubelt nach seimem vorentscheidenden Tor für Arsenal ©Getty Images

Arsenal FC steigerte sich nach einer schwachen ersten Halbzeit und gewann das Heimspiel gegen Olympiacos FC am Ende klar. In Gruppe B der UEFA Champions League führen die Londoner die Tabelle an.

Gervinho brachte mit einer tollen Einzelleistung die Gastgeber spät in der ersten Halbzeit in Führung, ehe Kostas Mitroglou noch vor der Pause per Kopf der Ausgleich gelang. Die Hausherren waren aber nur kurz geschockt und kamen hoch motiviert aus den Kabinen. Mit Toren von Lukas Podolski und dem eingewechselten Aaron Ramsey belohnten sich die Gunners für ihre Leistungssteigerung.

Ramseys geschickter Heber in den Schlussminuten ließ die schwache Anfangsphase der Gastgeber vergessen, als ein Missverständnis zwischen Vito Mannone und Thomas Vermaelen zur ersten Chance für Olympiacos führte. David Fuster kam an den Ball, doch Arsenals Abwehr konnte im letzten Moment zur Ecke klären. Die Hausherren kamen langsam besser ins Spiel, und ein Freistoß von Santi Cazorla zwang Balázs Megyeri zur ersten Rettungstat, indem er den Schuss über die Latte lenkte.

Aber auch die Griechen ließen nicht locker. Paulo Machado flankte auf Mitroglou, dessen Kopfball von Mannone pariert wurde. Nach einer weiteren Kombination der beiden Gäste-Spieler hielt Mannone ebenfalls den Schuss von Mitroglou. Danach hatte Machado zwei Gelegenheiten. Zunächst bugsierte er Giannis Maniatis' Hereingabe über die Latte, dann zielte er mit einem Freistoß direkt auf den Körper von Mannone.

Als die Halbzeit-Pause näher rückte, sorgte Gervinho für die Arsenal-Führung. Mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze war er erfolgreich, nachdem Podolskis Flanke weder von Kostas Manolas noch von Pablo Contreras entscheidend geklärt werden konnte. Doch wenig später glich Olympiacos aus. Mitroglou stieg zwischen Vermaelen und Laurent Koscielny zum Kopfball hoch und verwertete damit die Flanke von Leandro Greco.

Arsenal hatte die erste Chance der zweiten Halbzeit, doch Cazorla konnte einen Rückpass von Gervinho nicht nutzen und schoss daneben. Aus einer ähnlichen Position machte es dann Podolski wenig später besser, als sein strammer Schuss den Weg an zwei Verteidigern und dem Torwart vorbei ins Netz fand.

Danach köpfte Koscielny nach einem Freistoß von Mikel Arteta über das Tor. Olivier Giroud hatte nach seiner Einwechslung auch noch zwei Chancen, kam aber gegen eine entschlossen kämpfende Olympiacos-Abwehr nicht zum Torerfolg. Zumindest aber bereitete er das dritte Tor der Gunners vor, als er mit einem langen Pass Ramsey bediente. Der lupfte den Ball anschließend gefühlvoll über Megyeri hinweg und machte damit den Sack zu.