UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Basel ohne Mühe weiter

FC Basel 1893 - FC Flora Tallinn 3:0 (Gesamt: 5:0)
Schon nach einer halben Stunde waren nach den beiden Toren von Jacques Zoua die letzten Zweifel am Weiterkommen beseitigt.

Jacques Zoua traf gegen Flora zweimal
Jacques Zoua traf gegen Flora zweimal ©Getty Images

Der FC Basel hat nach einer souveränen Leistung und ohne große Mühe die dritte Qualifikationsrunde der UEFA Champions League erreicht. Beim 3:0 gegen den FC Flora Tallinn überzeugte vor allem Jacques Zoua, dem zwei schnelle Treffer gelangen. Das dritte Tor legte Marcelo Díaz nach.

Es dauerte gerade einmal acht Minuten, da durften die Fans im St. Jakob-Park, die nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel ohnehin gelassen waren, erstmals jubeln. Außenverteidiger Markus Steinhöfer flankte den Ball von der rechten Seite in den Strafraum, wo Zoua – unbehelligt von der Gästeabwehr – die Kugel mit dem Kopf in die Maschen drückte.

Und in der 31. Minute schlug der Mann aus Kamerun abermals zu. Nach einem schönen Doppelpass mit Marco Streller haute er den Ball volley in den Kasten; das war mehr als nur die Vorentscheidung.

So wunderte es nicht, dass der Schweizer Meister nun nicht mehr Vollgas gab, zumal Flora absolut nichts entgegenzusetzen hatte. Aber immerhin war der FCB noch nicht ganz satt, sondern setzte nach einer Stunde einen letzten Treffer nach. Den erzielte Díaz per Freistoß, den er über die estnische Mauer ins linke untere Eck zirkelte.

Basel trifft nun im Kampf um einen Platz in den Play-offs auf den norwegischen Meister Molde FK. Ein Vorteil könnte sein, dass auch diesmal wieder das Hinspiel auswärts stattfindet.