Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Montpellier verstärkt Angriff mit Herrera

Der französische Meister Montpellier Hérault SC hat sich im Angriff mit dem argentinischen Stürmer Emanuel Herrera vom chilenischen Verein Club Unión Española verstärkt.

Emanuel Herrera will auch in der Ligue 1 seine Treffsicherheit unter Beweis stellen
Emanuel Herrera will auch in der Ligue 1 seine Treffsicherheit unter Beweis stellen ©Getty Images

Der französische Meister Montpellier Hérault SC hat die Lücke, die Olivier Giroud durch seinen Wechsel zu Arsenal FC hinterlassen hat, mit dem argentinischen Stürmer Emanuel Herrera vom chilenischen Verein Club Unión Española gefüllt. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Herrera, der für drei Jahre in Montpellier unterschrieben hat und die Nummer 11 auf dem Rücken tragen wird, hat in Chile eine starke Bilanz vorzuweisen. In der vergangenen Saison erzielte er in 17 Einsätzen für Unión Española elf Treffer. 2011 kam er in 35 Spielen für CD Concepción auf 27 Tore. "Er ist ein Spieler, der vom Stil her Gonzalo Higuaín ähnelt", sagte Trainer René Girard.

Der 25-Jährige ist nur einer von vielen Neuzugängen bei Montpellier, die in der kommenden Saison zum ersten Mal in der Gruppenphase der UEFA Champions League spielen werden. Der Klub verpflichtete bereits Stürmer Gaëtan Charbonnier von Angers SCO aus der Ligue 2, den 24-jährigen Mittelfeldspieler Anthony Mounier, der für vier Jahre von OGC Nice wechselt. sowie Verteidiger Daniel Congré, 27, von Toulouse FC.

Die Gegner des Debütanten in der UEFA Champions League werden am 30. August in Monaco ausgelost.

Oben