Milan will Déjà-vu gegen Arsenal vermeiden

Der AC Milan ist bei den letzten drei Teilnahmen an der UEFA Champions League jeweils im Achtelfinale gegen ein englisches Team ausgeschieden. Nun wartet mit Arsenal FC erneut ein Klub aus der Premier League.

Hintergrund: Leverkusen - Barcelona ©Getty Images

Der AC Milan will im Achtelfinale der UEFA Champions League im Hinspiel zu Hause gegen Arsenal FC den Grundstein für den Einzug in die nächste Runde legen. In den vergangenen zwei Jahren scheiterten die Rossoneri jeweils gleich zu Beginn der K.-o.-Phase an einem Team aus England.

• Vor einem Jahr zog das italienische Spitzenteam gegen Arsenals Londoner Stadtrivalen Tottenham Hotspur FC den Kürzeren, nachdem sie zwölf Monate zuvor gegen Manchester United FC ausgeschieden waren. In der Saison 2007/08 dagegen war es Arsenal selbst, das sich für das frühe Aus der Rossoneri verantwortlich zeigte. Milan konnte sich bei den letzten drei Achtelfinalteilnahmen also nie gegen einen englischen Gegner durchsetzen und verlor zudem jeweils das Heimspiel.

Bisherige Begegnungen
• Die beiden Mannschaften standen sich vor vier Jahren das erste Mal in der UEFA Champions League gegenüber. Während der Titelverteidiger aus Mailand im Hinspiel in London zu einem torlosen Unentschieden kam, mussten sie sich dem Team von Arsène Wenger im Rückspiel im San Siro nach Treffern von Cesc Fàbregas und Emmanuel Adebayor in den letzten sechs Minuten geschlagen geben.

• Die beiden Teams spielten am 4. April 2008 in Mailand mit folgenden Aufstellungen:
Milan: Kalac, Maldini, Kaladze, Pato, Gattuso, Nesta, Pirlo, Kaká, Ambrosini, Oddo, Inzaghi (69. Gilardino)
Arsenal: Almunia, Sagna, Senderos, Gallas, Clichy, Fàbregas, Diaby, Hleb (90. Gilberto), Flamini, Adebayor, Eboué (71. Walcott)

• Arsenal war das erste englische Team, das in Mailand gewinnen konnte. In den elf Spielen davor gab es für Milan sieben Siege - darunter ein 2:0-Erfolg gegen Arsenal im Finale des UEFA-Superpokals im Februar 1995 - und vier Unentschieden.

• Obwohl Milan zuletzt schwächelte, konnten sie sich in sieben von zwölf Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen ein Team aus England durchsetzen.

• Arsenal dagegen behielt in sieben von acht solchen Duellen die Oberhand. Zuletzt setzten sich die Gunners im laufenden Wettbewerb in den Play-offs mit insgesamt 3:1 gegen Udinese Calcio durch. Theo Walcott erzielte sowohl im Hinspiel (1:0) als auch im Rückspiel beim 2:1-Auswärtserfolg den Siegtreffer, nachdem Robin van Persie zuvor für Arsenal ausgeglichen hatte.

• Der Klub aus London gewann 1994 durch einen Sieg gegen Parma FC in Kopenhagen den Pokal der Pokalsieger.

• Arsenal konnte vier der letzten sechs Spiele in Italien gewinnen. Die Bilanz gegen italienische Klubs steht bei 13 Siegen, acht Remis und sechs Niederlagen (fünf Siege, vier Remis und vier Niederlagen davon auswärts) in 27 Spielen.

Hintergrund
• Die 1:3-Niederlage am 6. Spieltag bei Olympiacos FC - Arsenal stand bereits als Sieger der Gruppe F fest - war die erste im laufenden Wettbewerb. In den anderen Auswärtsspielen gab es ein Unentschieden bei Borussia Dortmund sowie einen Sieg bei Olympique de Marseille.

• Die Gunners konnten im Europapokal nur drei der letzten zwölf Auswärtsspiele gewinnen, dazu zählt auch der Sieg bei Udinese in den Play-offs.

• Massimiliano Allegri und Milan haben ihre ersten beiden Spiele in Gruppe H gegen den FC Viktoria Plzeň und den FC BATE Borisov gewonnen, unterlagen am 5. Spieltag dann aber dem FC Barcelona mit 2:3.

Rund um die Teams
• Zlatan Ibrahimović brachte Barcelona im Viertelfinale der UEFA Champions League 2009/10 im Arsenal Stadium mit zwei Toren in der zweiten Halbzeit mit 2:0 in Führung. Auch wenn die Gunners am Ende noch zu einem 2:2 kamen, so mussten sie sich im Rückspiel mit 1:4 geschlagen geben.

• Während seiner zwei Jahre in England erzielte Robinho für Manchester City FC beim 3:0-Heimsieg gegen Arsenal im November 2008 einen Treffer. In der UEFA Champions League 2005/06 stand er den Gunners mit Real Madrid CF gegenüber. Nach der 0:1-Heimniederlage war das 0:0 im Rückspiel aber zu wenig, um weiter zu kommen.

• Thierry Henry erzielte bei Arsenals 5:1-Sieg in der Gruppenphase 2003/04 gegen den FC Internazionale Milano im San Siro einen Dreierpack. In der Saison 2002/03 war er außerdem dreimal beim AS Roma erfolgreich.

• Flavio Roma und Sébastien Squillaci spielten von 2002 bis 2006 zusammen für den AS Monaco FC.

• Van Persie, Mark van Bommel, Urby Emanuelson und Clarence Seedorf spielten zusammen in der niederländischen Nationalmannschaft.

• Emanuelson und Thomas Vermaelen standen von 2005 bis 2009 beim AFC Ajax unter Vertrag.

• Bacary Sagna spielte für die Jugendmannschaft von AJ Auxerre, während Philippe Mexès zur gleichen Zeit im Kader der Profis stand.

• André Santos spielt zusammen mit Thiago Silva, Pato und Robinho für die brasilianische Nationalelf.

• Alberto Aquilani spielte in der Saison 2009/10 für Liverpool FC in der Premier League, während Kevin-Prince Boateng bereits für Tottenham (2007/08) und Portsmouth FC (2009/10) aktiv war.