Messi führt Barcelona zum WM-Titel

Santos FC - FC Barcelona 0:4
Lionel Messi hatte mit zwei Toren großen Anteil daran, dass Barcelona zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren den Titel bei der FIFA-Klub-WM gewann.

Barcelona jubelt über das Tor von Cesc Fàbregas im Finale der Klub-WM
Barcelona jubelt über das Tor von Cesc Fàbregas im Finale der Klub-WM ©AFP

Der FC Barcelona hat sich zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren den Titel bei der FIFA-Klubweltmeisterschaft gesichert, durch einen überzeugenden 4:0-Sieg gegen Santos FC in Yokohama.

Der UEFA-Champions-League-Sieger hatte bereits im Halbfinale mit dem gleichen Ergebnis gegen al-Sadd Sports Club gewonnen und war fest entschlossen, die Partie gegen die Brasilianer schnell zu entscheiden. Nach Toren von Lionel Messi, Xavi Hernández und Cesc Fàbregas stand es bereits zur Pause 3:0.

Nach Wiederanpfiff hatte Santos zwar eine starke Phase, doch spätestens nach dem 4:0, das erneut Messi markierte, war der Truppe von Josep Guardiola der Sieg nicht mehr zu nehmen.

In der 17. Minute besorgte der Argentinier das 1:0, nach einem Zuspiel von Xavi lupfte er den Ball über Rafael Cabral hinweg ins Netz. Beim 2:0 sieben Minuten später profitierte Xavi von der schönen Vorarbeit von Dani Alves.

Barça legte noch vor dem Pausenpfiff den dritten Treffer nach. Cabral wehrte einen Kopfball von Thiago Alcántara genau vor die Füße von Fàbregas ab, und der ehemalige Mittelfeldspieler von Arsenal FC ließ sich nicht lange bitten.

Im zweiten Durchgang rettete der Torhüter von Santos zunächst glänzend gegen Fàbregas, ehe Víctor Valdés auf der anderen Seite von Borges und Neymar geprüft wurde. In der 82. Minute legten die Katalanen das 4:0 nach, als Messi Cabral umkurvte und überlegt einschob.

"Wir haben ein großes und komplettes Spiel mit sehr viel Intensität gezeigt", sagte Barça-Kapitän Carles Puyol. "Die ersten beiden Tore haben Ruhe in unser Spiel gebracht. Ich denke, es war ein gerechtes Ergebnis. Wir haben Santos überrascht, indem wir von Beginn an Druck gemacht haben. Das sind sie wahrscheinlich nicht gewohnt, sie haben in ihrer Liga normalerweise mehr Zeit. Es war nicht leicht, es bis hierher zu schaffen, jetzt sind wir sehr glücklich."

Santos-Stürmer Neymar akzeptierte die Niederlage, er meinte: "Barcelona war die deutlich bessere Mannschaft, sie haben einige fantastische Spieler. Wir sind ein junges Team und haben den zweiten Platz bei der WM belegt; wir haben eine Menge gelernt."