Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Soldado glänzt bei Valencias Kantersieg

Valencia CF - KRC Genk 7:0
Roberto Soldado führte Valencia per Hattrick zu einem glorreichen Sieg, nun hat Unai Emerys Team am letzten Spieltag ein Endspiel gegen Chelsea FC.

Valencias Kapitän Roberto Soldado bejubelt einen seiner drei Treffer gegen Genk
Valencias Kapitän Roberto Soldado bejubelt einen seiner drei Treffer gegen Genk ©Getty Images

Valencias höchster Sieg in einem UEFA-Wettbewerb brachte dem Team einen wichtigen Erfolg gegen KRC Genk, nun kommt es in Gruppe E zu einem spannenden Finale am letzten Spieltag.

Roberto Soldado war hauptverantwortlich dafür, dass Valencia mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Halbzeit ging. Innerhalb von 26 Minuten schoss der Angreifer einen lupenreinen Hattrick, den ersten Treffer der Partie erzielte Jonas in der zehnten Minute. Weitere Treffer von Pablo Hernández, Aritz Aduriz und Tino Costa sicherten einen beeindruckenden Heimerfolg, die Spanier sind in der Tabelle nun punktgleich mit Chelsea FC. Am letzen Spieltag kommt es gegen die Engländer nun zu einem Endspiel, mit einem Sieg oder einem torreichen Unentschieden würden die Spanier das Ticket fürs Achtelfinale lösen.

Von Beginn an spielten die Gastgeber mit viel Tempo nach vorne. Für kurze Zeit schien es so, als würde es die Nacht von Jonas werden, der das zweitschnellste Tor am vierten Spieltag erzielte. Der Angreifer eröffnete den Torreigen nach nur zehn Minuten, als er eine Flanke von Costa vorbei an László Köteles in die Maschen lenkte.

Drei Minuten später war es Jonas, der die Vorlage für Soldados ersten Treffer der Partie gab. Soldado umkurvte Khaleem Hyland und ließ Köteles keine Chance. Die Trommler im Stadion schienen Samba-Rhytmen zu spielen, doch dann übernahm der Spanier wieder die Initiative. Soldado verbesserte seine persönliche Bilanz auf 25 Tore in den letzten 26 Pflichtspielen.

Costa spielte beim zweiten Treffer von Soldado nach 35 Minuten eine wichtige Rolle. Er überrumpelte Genks Abwehr mit einem schnell ausgeführten Freistoß und spielte zu Jonas, der seinen Sturmpartner in der Mitte mustergültig bediente. Vier Minuten später machte der Angreifer dann seinen Hattrick perfekt. Nach einem Schuss von Sofiane Feghouli prallte der Ball zu Pablo, der den besser postierten Soldado bediente - das Mestalla stand Kopf.

Obwohl Genks Torhüter in der ersten Halbzeit viermal hinter sich greifen musste, bot Köteles eine gute Leistung. Gegen Costa parierte der Schlussmann zweimal stark. Das Angriffsfeuerwerk von Valencia ging einfach nicht zu Ende, auch wenn Soldado nach einer Stunde mit einem Kopfball nur den Pfosten traf.

Unai Emerys Einwechselspieler Pablo Piatti und Dani Parejo brachten neuen Schwung in die Partie, doch der ebenfalls eingewechselte Aritz Aduriz konnte sogar einen Treffer bejubeln. 20 Minuten vor dem Ende erzielte er den sechsten Treffer für Valencia, zwei Minuten zuvor hatte Pablo das 5:0 erzielt. Costa sorgte nach einem Doppelpass mit Aduriz für das Endergebnis, nun hat Valencia an der Stamford Bridge alles in den eigenen Händen.

Oben