Rangnick verlangt Verbesserung

Ralf Rangnick vom FC Schalke 04 hat seine Spieler dazu aufgefordert, die schwache Leistung aus dem Hinspiel vergessen zu machen, wenn es am Mittwoch nach Old Trafford zu Manchester United FC geht.

Rangnick verlangt Verbesserung
Rangnick verlangt Verbesserung ©UEFA.com

Ralf Rangnick hat die Spieler des FC Schalke 04 dazu aufgefordert, zu beweisen, dass sie die Lektionen aus dem doch recht einseitigen Hinspiel gegen Manchester United FC gelernt haben, wenn es am Mittwoch ins Rückspiel in Old Trafford geht. Sir Alex Ferguson dagegen hat vor dem wichtigen Meisterschaftsspiel am Wochenende gegen Chelsea FC mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen.

Sir Alex Ferguson, Trainer United
Ich hoffe, dass Manchester United dieses Spiel nicht nur als Formalität ansieht, was ich auf keinen Fall tue. Der Arbeitsethos morgen muss sehr hoch sein, damit wir uns qualifizieren können.

Wenn man sich anschaut, wie es letztes Jahr war, als wir die Meisterschaft verloren haben [durch eine wichtige Heimniederlage gegen Chelsea], dann war das nach einem Mittwochsspiel gegen Bayern [eine 1:2-Hinspielniederlage in München]. Die Mannschaft war damals gegen Chelsea sehr müde, also muss ich mich mit solchen Gedanken auch diesmal beschäftigen. Das sind zwei massiv wichtige Spiele, aber jedes davon ist genauso wichtig wie das andere. Es wird ein paar Änderungen geben, hoffentlich werde ich ein Grundgerüst auf dem Platz haben, das stark genug ist, um immer noch zu gewinnen.

"Wir haben uns im Europapokal deutlich konzentrierter präsentiert, vielleicht weil es für uns dort kein alltäglicher Fußball ist. Die Premier League, da gibt es ständig diese Rivalitäten, denn man spielt dauernd gegen Mannschaften aus London, Yorkshire oder Liverpool, was zu einer unglaublich starken Rivalität führt. Im Europapokal gibt es verschiedene Spielstile, vielleicht haben wir dort daher eine höhere Konzentration.

Ralf Rangnick, Trainer Schalke
Wir wollen zeigen, dass wir als Mannschaft besser spielen können, dass wir unsere Lektion aus der letzten Woche gelernt haben. Dann werden wir sehen, was passiert. Wenn Sir Alex Ferguson ein paar Spieler pausieren lässt, so zeigt das, dass er an seine Mannschaft glaubt. Und wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir uns anders präsentieren, als im Hinspiel. Wir müssen anders spielen, daraus lernen und diese Lektion aus dem Hinspiel morgen anwenden.

Manchester United wird versuchen, in den ersten zehn bis 15 Minuten ein Tor zu machen. Ich denke, dass wir uns in dieser Periode gut organisiert präsentieren müssen, um dann selber unsere Chancen zu nutzen, wenn wir sie kriegen sollten, selbst wenn nur noch zwei Minuten zu spielen sind. Man muss nur an den Sieg von Man United im Endspiel der Champions League [1999 gegen Bayern] denken, als sie das Spiel in der Nachspielzeit noch gedreht haben.

Im Hinspiel haben wir die erste Viertelstunde mitgehalten, dann aber zu viele klare Chancen zugelassen. Das wollen wir ändern. Als wir in Mailand gegen Inter gespielt haben, hat auch kaum einer auf uns gebaut. Ein Teil unserer Hoffnung kommt aus der Entwicklung, die die Mannschaft in den vergangenen Wochen genommen hat. Ich hoffe, dass sie morgen zeigt, wozu sie in der Lage ist.

Idealerweise würde [Sergio Escudero] als Linksverteidiger spielen, er hat Stärken nach vorne und das wäre durchaus eine Möglichkeit für morgen, aber wir warten erst mal das Training ab.

Rund um die Teams
• United

Wayne Rooney und Fabio konnten am Dienstag nicht trainieren; der englische Nationalstürmer hat mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen und soll am Mittwoch noch mal untersucht werden. Ryan Giggs setzte am Sonntag bei der Liganiederlage gegen Arsenal FC "mit einer leichten Grippe" aus, sollte aber einsatzbereit sein, während Dimitar Berbatov und Anders Lindegaard nach Pausen wieder zurück im Kader stehen. Darren Flechter ist nach Viruserkrankung wieder verfügbar und wird laut Sir Alex Ferguson auch dabei sein.

• Schalke
Benedikt Höwedes hat die drei letzten Schalker Partien mit einer Bauchmuskelzerrung verpasst, ist aber ebenso wie der noch länger mit einer Knieverletzung fehlende Klaas-Jan Huntelaar durchaus eine Option für das Spiel. Letzten Aufschluss soll das Training am Mittwoch geben. "Wir werden keine unnötigen Risiken eingehen", sagte Rangnick. "Er muss 100 Prozent fit sein." Mario Gavranović (Knöchel), Christoph Moritz (Knie) und Christian Pander (Zeh, Erkältung) fallen aus.

Letztes Pflichtspiel
Sonntag: Arsenal FC - Manchester United 1:0
(Ramsey 56.)
United musste eine bittere Niederlage hinnehmen; sollten sie nächsten Sonntag zu Hause gegen Chelsea verlieren, würde sie das die Tabellenführung kosten. Noch im März lagen sie 15 Punkte vor den Blues. Sir Alex wechselte gegenüber der Elf, die auf Schalke gewann, zwei Mal: Antonio Valencia und Giggs machten Platz für Nani und Anderson.

Samstag: FC Bayern München - Schalke 4:1
(Robben 6., Müller 13./84., Gomez 19.; Badstuber (ET) 7.)
Rangnick tauschte gegenüber der Mannschaft, die United unterlag, ebenfalls zwei Mal: Edu und Alexander Baumjohann mussten für Peer Kluge und Anthony Annan weichen, am Ende stand aber die dritte Niederlage in Folge für Schalke. Die Königsblauen gewannen nur drei der letzten zehn Auswärtsspiele.

Hätten Sie es gewusst?
Schalkes Raúl González erzielte in drei Spielen mit Real Madrid CF gegen United vier Tore in der UEFA Champions League. Er spielte in beiden Partien des Viertelfinals 1999/2000 und traf beim 3:2-Auswärtssieg in Manchester zwei Mal. Außerdem traf er doppelt, als Madrid 2002/03 im Viertelfinale im Santiago Bernabéu mit 3:1 gegen United siegte.

Weitere Informationen zum Spiel finden Sie in unserem Hintergrund.