Lyon träumt vom nächsten Coup gegen Real

Olympique Lyonnais hat sich im letzten Jahr im Achtelfinale gegen Real Madrid durchgesetzt und will diesen Erfolg nun wiederholen, doch José Mourinhos Truppe hat vor dem Hinspiel im Stade de Gerland andere Pläne.

Lyon triumphierte letzte Saison im Achtelfinale über Real Madrid
Lyon triumphierte letzte Saison im Achtelfinale über Real Madrid ©Getty Images

Olympique Lyonnais will den Grundstein für das nächste Husarenstück legen, wenn Real Madrid CF im Achtelfinal-Hinspiel im Stade de Gerland zu Gast ist.

• In der letztjährigen UEFA Champions League setzte sich Lyon in der gleichen Runde gegen Madrid durch und schaffte es schließlich bis ins Halbfinale. Für die Spanier war es im dritten Gastspiel in Lyon die dritte Niederlage, doch unter José Mourinho wollen sie diese Negativserie nun beenden und zum ersten Mal seit 2003/04 ins Viertelfinale einziehen.

• Als Mourinho mit dem FC Porto die UEFA Champions League gewann, setzte er sich auf dem Weg dorthin gegen Lyon durch. Seine Königlichen fahren mit breiter Brust nach Frankreich, denn sie holten sich mit 16 Zählern den Sieg in der Gruppe G - keine andere Mannschaft holte so viele Punkte. Lyon belegte den zweiten Rang in der Gruppe B hinter dem FC Schalke 04, doch aus den letzten drei Partien holten sie nur einen Punkt.

Bisherige Begegnungen
• Die beiden Vereine standen sich erstmals 2005/06 in der Gruppenphase der UEFA Champions League gegenüber. Lyon feierte dank der Treffer von John Carew, Juninho Pernambucano und Sylvain Wiltord einen 3:0-Heimsieg. Das Rückspiel endete mit einem 1:1-Unentschieden, nach der Real-Führung durch Guti machte Carew den Ausgleich.

• Lyon behielt auch 2006/07 in der gleichen Runde die Oberhand. Fred und Tiago sorgten für einen 2:0-Heimsieg, ehe man sich in Spanien mit 2:2 trennte. Mahamadou Diarra, der zwölf Monate zuvor noch gegen die Königlichen gespielt hatte, traf gegen seinen Ex-Klub, als Real einen 0:2-Rückstand aufholen konnte.

• Im Achtelfinale der vergangenen Saison machte Jean Makoun im Hinspiel in der 47. Minute das goldene Tor. Im Rückspiel im Santiago Bernabéu traf Cristiano Ronaldo schon nach sechs Minuten für die Gastgeber, doch Miralem Pjanić bescherte der Truppe von Claude Puel mit seinem Treffer in der 75. Minute den 2:1-Gesamtsieg.

• Die Aufstellungen bei der letzten Begegnung in Frankreich am 16. Februar 2010 lauteten:
Lyon: Lloris, Réveillère, Cris, Boumsong, Cissokho, Toulalan, Govou, Makoun, Pjanić (78. Källström), Delgado (89. Michel Bastos), Lisandro (81. Gomis)
Real Madrid: Casillas, Arbeloa, Sergio Ramos, Albiol, Marcelo (46. Garay), Mahamadou Diarra, Alonso, Granero, Kaká, Higuaín (64. Benzema), Ronaldo

Hintergrund
• Lyon hat in der UEFA Champions League zu Hause einen kleinen Erfolgslauf, von den letzten elf Heimspielen (inklusive Qualifikation) wurden sieben gewonnen und nur eines verloren. Diese Niederlage war ein 0:3 gegen den FC Bayern München im Halbfinal-Rückspiel der vergangenen Saison.

• Vor dem Erfolg über Real in der letzten Saison hatte es Lyon zwei weitere Male im Achtelfinale mit Gegnern aus Spanien zu tun. 2008/09 verlor man gegen den FC Barcelona, doch 2003/04 wurde Real Sociedad de Fútbol bezwungen.

• Insgesamt steht Lyons Heimbilanz gegen spanische Klubs bei vier Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen.

• Real Madrid hat in der laufenden Saison sowohl zu Hause als auch auswärts schon gegen ein Team aus Frankreich gewonnen, nämlich gegen AJ Auxerre.

• Die Gäste, die in den letzten sechs Jahren immer im Achtelfinale ausgeschieden sind, haben die letzten vier Duelle nach Hin- und Rückspiel mit Teams aus der Ligue 1 verloren. Neben der Niederlage gegen Lyon vor zwölf Monaten scheiterten die Königlichen auch noch 2003/04 im Viertelfinale der UEFA Champions League am AS Monaco FC sowie zweimal an Paris Saint-Germain FC - 1992/93 im Viertelfinale des UEFA-Pokals und 1993/94 im Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger.

• Madrids Gesamtbilanz bei Auswärtsspielen gegen französische Mannschaften steht bei vier Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen.

• 1955/56 hat Real Madrid beim ersten der neun Triumphe im Pokal der europäischen Meistervereine das Finale gegen den französischen Vertreter Stade de Reims Champagne gewonnen.

Rund um die Teams
• Puel hatte es in seinem ersten Europapokal-Duell als Spieler in der Saison 1980/81 mit einem Gegner aus Spanien zu tun, mit Monaco verlor er dabei in der ersten Runde des Pokals der Pokalsieger mit 0:2 bei Valencia CF. Neun Jahre später gewann Puel mit Monaco im Viertelfinale des gleichen Wettbewerbs im Elfmeterschießen gegen Real Valladolid CF.

• Als Trainer kassierte Puel 1999/2000 in der vierten Runde des UEFA-Pokals mit Monaco eine 2:4-Gesamtniederlage gegen RCD Mallorca. Mit LOSC Lille Métropole feierte er einen 1:0-Sieg gegen Sevilla FC in der Gruppenphase des UEFA-Pokals 2004/05, doch 2005/06 schied seine Mannschaft im Achtelfinale gegen den gleichen Gegner aus.

• Als Trainer von Porto gewann Mourinho 2003/04 im Viertelfinale der UEFA Champions League nach Hin- und Rückspiel mit 4:2 gegen Lyon, einer seiner Spieler war damals Ricardo Carvalho. Zuvor hatte Mourinhos Truppe in der Gruppenphase bereits Olympique de Marseille geschlagen, und im Finale wurde Monaco mit 3:0 bezwungen. Insgesamt hat Mourinho von elf Partien gegen französische Gegner acht gewonnen und nur eine verloren.

• Für Karim Benzema ist es die zweite Rückkehr ins Gerland, seitdem er 2009 für 35 Millionen Euro zu Real Madrid gewechselt ist. Der Stürmer bestritt insgesamt 112 Ligaspiele für Lyon und erzielte dabei 43 Tore, 2007/08 wurde er mit 20 Treffern Torschützenkönig der Ligue 1. Benzema spielte fünf Jahre für die Franzosen und wurde mit ihnen vier Mal Meister.

• Kaká spielte für den AC Milan, als die Rossoneri 2005/06 im Viertelfinale der UEFA Champions League gegen Lyon gewannen. Ronaldo machte das einzige Tor der Partie, als Manchester United FC im Achtelfinale 2007/08 zu Hause den 2:1-Gesamtsieg gegen Lyon unter Dach und Fach brachte.

• Sami Khedira verlor in der Gruppenphase 2007/08 mit dem VfB Stuttgart sowohl zu Hause als auch auswärts gegen Lyon.

• In der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2010 verlor Pjanić mit Bosnien und Herzegowina zwei Mal gegen Spanien und in den anschließenden Play-offs auch gegen Carvalhos Portugiesen. Außerdem verlor er im letzten Juni ein Freundschaftsspiel gegen Deutschland mit Mesut Özil und Khedira mit 1:3.

• Kim Källström wurde eingewechselt, als Schweden bei der UEFA EURO 2008 in der Gruppe D mit 1:2 gegen Spanien mit Iker Casillas, Sergio Ramos und Raúl Albiol verlor.