Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Salzburg blamiert sich

HB Tórshavn - FC Salzburg 1:0 (Gesamt: 1:5)
Trotz einer schwachen Leistung im Rückspiel auswärts bei Tórshavn auf den Färöer erreichten die Mozartstädter die dritte Qualifikationsrunde.

Seine Mannschaft machte ihm diesmal keine Freude: Huub Stevens
Seine Mannschaft machte ihm diesmal keine Freude: Huub Stevens ©Getty Images

Der FC Salzburg blamierte sich mit einer 0:1-Niederlage auswärts gegen HB Tórshavn, zog aber dennoch mit einem Gesamtergebnis von 5:1 in die dritte Qualifikationsrunde der UEFA Champions League ein.

In Anbetracht des sicheren 5:0-Vorsprungs aus dem Hinspiel entschied sich Trainer Huub Stevens dazu, einige Stammkräfte zu schonen. Stefan Hierländer und Simon Cziommer kamen statt Roman Wallner und Dušan Švento in die Mannschaft. Im Tor durfte sich Alexander Walke anstelle von Gerhard Tremmel versuchen.

Die Mozartstädter übernahmen vor 223 Zuschauern in Tórshavn von Beginn an die Kontrolle über das Spiel, ohne jedoch forciert nach vorne zu spielen. Als logische Folge waren Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware. Ein flacher Querpass von Hierländer fand in der Mitte keinen Abnehmer, Gonzalo Zárate hob den Ball nach Zuspiel von Christoph Leitgeb links am Tor vorbei.

Ein schwaches Abspiel von Walke brachte in Minute 56 beinahe die Führung für die Hausherren. Andrew av Fløtum ergatterte den Ball, scheiterte aber am Salzburg-Schlussmann, der so seinen Fehler wieder ausbessern konnte. In der Folge trauten sich die Gastgeber mehr zu und wurden für ihren Mut belohnt. Símun Eiler Samuelsen ergatterte einen weiten Pass in die Spitze und traf mit einem scharfen Schuss ins Kreuzeck. (73.).

Die Stevens-Elf erwachte auch danach nicht aus ihrer Lethargie und musste schließlich als Verlierer vom Platz. In der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League trifft Salzburg nun auf Zyperns Meister AC Omonia. Das Hinspiel findet am 27. Juli in Nicosia statt.

Oben