UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Pavlin hängt Schuhe an den Nagel

Kapitän Miran Pavlin vom FC Koper, einst auch in Freiburg und Karlsruhe, hat nach der 1:5-Niederlage des slowenischen Meisters bei Dinamo Zagreb seinen Rücktritt vom Profifußball bekannt gegeben.

Pavlin hängt Schuhe an den Nagel
Pavlin hängt Schuhe an den Nagel ©UEFA.com

Kapitän Miran Pavlin vom FC Koper hat seinen Rücktritt vom Profifußball bekannt gegeben. Nach der 1:5-Niederlage des slowenischen Meisters bei NK Dinamo Zagreb hängt er nun seine Schuhe an den Nagel.

Als Mittelfeldspieler und Sportdirektor hatte er großen Anteil am erstmaligen Titelgewinn von Koper im letzten Jahr. Für Slowenien brachte es der 38-Jährige insgesamt auf 63 Länderspiele. Nur wenige Minuten nach dem Schlusspfiff am Dienstag im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde für die UEFA Champions League gab er seinen Rücktritt bekannt. "Das war mein letztes Spiel", erklärte er. "Ich hatte gedacht, Koper könne diese Saison viel in Europa erreichen, doch Dinamo hat uns gezeigt, dass wir noch lange nicht da stehen, wo wir dachten." Als Sportdirektor wird er Koper erhalten bleiben, auch beim Rückspiel nächsten Dienstag im heimischen Stadion.

Pavlin hat in Slowenien Geschichte geschrieben, als er das entscheidende Tor bei den Play-offs zur UEFA-EURO 2000 im Rückspiel gegen die Ukraine erzielte.  Durch seinen Treffer qualifizierte sich das Land erstmals für ein großes Turnier. Zudem spielte er für NK Triglav, NK Olimpija Ljubljana, den SC Freiburg, den Karlsruher SC, FC Porto, Olympiakos Nicosia FC und APOEL FC. Neben dem Fußball ist er auch in der Politik aktiv, als Mitglied der Demokratischen Partei Sloweniens.