Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Sir Alex bemängelt Chancenauswertung

Laut ManU-Coach Sir Alex Ferguson hätte das Halbfinale gegen Arsenal bereits entschieden sein können, wenn sein Team seine Chancen besser genutzt hätte, Arsène Wenger forderte derweil eine Leistungssteigerung.

Arsène Wenger (Arsenal FC) & Sir Alex Ferguson (Manchester United FC) nach dem Spiel
Arsène Wenger (Arsenal FC) & Sir Alex Ferguson (Manchester United FC) nach dem Spiel ©Getty Images

Für Sir Alex Ferguson ist der knappe Sieg von Manchester United FC zu wenig, nur John O'Shea hatte für den Titelverteidiger getroffen. Bei einer besseren Chancenauswertung hätte das Halbfinale der UEFA Champions League gegen Arsenal FC seiner Meinung nach bereits entschieden sein können. Trotzdem ist er zufrieden, weil seine Mannschaft kein Gegentor kassiert hat. Der Schotte bemängelte nicht zum ersten Mal, dass sich seine Mannschaft das Leben selbst schwer gemacht hat, während sein Gegenüber Arsène Wenger einräumte, dass seine Gunners nicht gerade ihren besten Tag erwischt hatten. Der Franzose ist dennoch zuversichtlich, dass sich das Bild im Rückspiel am nächsten Dienstag noch drehen kann.

Sir Alex Ferguson, Trainer von Manchester United
Natürlich bin ich enttäuscht, wir hatten gute Chancen und ihr Torhüter hat ein oder zwei fantastische Paraden gezeigt. Trotzdem, wir haben vor dem Spiel gesagt, dass wir einen Sieg ohne Gegentor wollen, das haben wir geschafft. Die Leistung war gut und wir haben eine gute Chance auf den Einzug in die nächste Runde, aber natürlich ist noch nichts entschieden. Wir wissen, dass wir auch auswärts ein Tor schießen können. Wir haben kein Gegentor bekommen, das könnte am Ende der Schlüssel sein. [Wenger] muss zuversichtlich sein, für ihn ist es ein guter Tag - sie hätten schon ausgeschieden sein können, aber sie sind es nicht. Unsere Fans sind frustriert, wir hätten schon im Finale stehen können, aber so ist es nun einmal. Wir sind auch in der letzten Runde gegen Porto den harten Weg gegangen. Arsenal wurde uns nicht sehr gefährlich, wir haben sehr gut gearbeitet.

O'Shea hat das Tor richtig gut gemacht, der Ball wurde von einem Verteidiger noch abgefälscht und er hat ihn gut kontrolliert. Das war ein starker Abschluss. John ist ein Musterprofi, er beklagt sich nie und ist glücklich, wenn er spielen darf. Er weiß, dass er über all die Jahre nicht immer erste Wahl war, aber er trägt seinen Teil dazu bei. Er ist ein vielseitiger Spieler und dadurch sehr wertvoll für uns. Wenn Sie mich jetzt fragen, ob er auch im Finale in der Mannschaft wäre, dann würde ich "Ja" sagen.

Arsène Wenger, Trainer von Arsenal
Es war ein hartes Spiel mit hohem Tempo. ManU hat besser begonnen, und wenn man die klaren Chancen betrachtet, dann hatten sie heute sicherlich einen Vorteil. Positiv ist, dass wir nur 0:1 zurückliegen. Jetzt spielen wir zu Hause, und ich bin mir sicher, dass man eine ganz andere Mannschaft von Arsenal sehen wird. Wir können das Ergebnis noch drehen. Wir haben die Qualität dazu. Das Duell ist noch absolut offen. Sie könnten bedauern, dass sie kein zweites Tor geschossen haben - es liegt an uns, dass sie am Ende wirklich trauern können.

[Manuel Almunia] war überragend. Er hat das Spiel gelesen, die richtigen Entscheidungen getroffen, tolle Paraden gezeigt, er war einfach absolute Spitzenklasse. [Kieran] Gibbs hat heute wieder ein sehr gutes Spiel gemacht, er ist ein viel versprechender Außenverteidiger. Nach den ersten 20 Minuten war die Partie etwas ausgeglichener. Wir waren im letzten Drittel nicht gefährlich genug. Defensiv waren wir gut, aber wir mussten mehr nach vorne machen. Dadurch konnte ManU sein Spiel aufziehen, auf Konter setzen, das war ein klarer Vorteil für sie. Es ist eine gute Gelegenheit für uns, unseren Charakter und unsere mentale Stärke zu zeigen und ich bin zuversichtlich, dass wir das auch machen werden. Es geht schließlich um einen Platz im Finale. Ich glaube, dass wir am nächsten Dienstag in Topform sein werden, dann wird man eine ganz andere Arsenal-Mannschaft sehen.

Oben