Basel mit Respekt vor Vitória SC

Der Schweizer Meister FC Basel fährt mit viel Respekt zu Vitória SC, hofft aber mit einer konzentrierten Leistung ein gutes Ergebnis erzielen zu können.

Eren Derdiyok ist rechtzeitig vor dem Duell gegen Vitória SC fit geworden
Eren Derdiyok ist rechtzeitig vor dem Duell gegen Vitória SC fit geworden ©Getty Images

Der Schweizer Meister FC Basel 1893, derzeit hinter dem FC Aarau Tabellen-Zweiter in der Super League, fährt voller Selbstbewusstsein zum Hinspiel nach Portugal, hat aber gleichzeitig auch den nötigen Respekt vor Vitória SC.

Spieler geschont
Trainer Christian Gross überließ nichts dem Zufall und ließ den Gegner intensiv beobachten, anschließend er erklärte er: "Vitória hat eine technisch sehr starke Mannschaft, die in der letzten Saison in Portugal für Furore gesorgt hat und verdient den dritten Tabellenplatz erreichte. Wir sollten also vor der Stärke des Gegners gewarnt sein." Deshalb hat Gross sein Team auch optimal auf die Partie gegen die Portugiesen vorbereitet und bei der Generalprobe am letzten Samstag gegen den FC Vaduz, die Basel ohne Probleme mit 4:0 gegen den Aufsteiger gewinnen konnte, mit Jürgen Gjasula, Beni Huggel, Valentin Stocker und Ivan Ergić gleich vier wichtige Spieler geschont, damit diese am im Hinspiel der dritten Qualifiaktionsrunde zur UEFA Champions League topfit sind.

Derdiyok wieder fit
Ganz wichtig für Basel ist zudem die Tatsache, dass der zuletzt an den Adduktoren verletzte Eren Derdiyok wieder fit und einsatzbereit ist. Der Stürmer nahm am Montag das Training auf und blieb beschwerdefrei. Gross erklärte vor der Abreise nach Portugal: "Es wird ganz wichtig sein, dass wir von der ersten Minuten an gegen Vitória sehr konzentriert zur Sache gehen und als Mannschaft kompakt auftreten, denn ich bin sicher, dass es ein intensives Spiel wird. Ein Auswärtstor wäre ideal für uns, deshalb müssen wir vor dem Tor den nötigen Killerinstinkt beweisen."