Emre fit für Fenerbahçe

Emre Belözoğlu will seine Verletzungsprobleme hinter sich lassen und mit Fenerbahçe SK in der neuen UEFA Champions League 2008/09 wieder durchstarten.

Emre fit für Fenerbahçe
Emre fit für Fenerbahçe ©Fenerbahçe SK

Vor dem Start von Fenerbahçe SK in die UEFA Champions League ist viel über den neuen Trainer Luis Aragonés und Stareinkauf Daniel Güiza gesprochen worden, den beiden Europameistern. Aber auch ein einheimischer Spieler kickt wieder in seiner Heimat: Emre Belözoğlu, der einst beim Erzrivalen Galatasaray AS spielte, ist nach einer verletzungsbedingt enttäuschenden Saison in England wieder in Istanbul gelandet.

Auslandsstationen
Emre wurde für 3,5 Millionen Euro von Newcastle United FC losgeeist und hat einen Vierjahresvertrag bei Fener unterschrieben. 2001 war er aus der Türkei zum FC Internazionale Milano gewechselt, wo er schnell den Spitznamen "Bosporus-Maradona" bekam und mit seinen Kollegen 2002/03 das Halbfinale der UEFA Champions League erreichte. Zum Ende seiner Zeit in Italien war er allerdings oft verletzt, so dass er 2005 für 4,8 Millionen Euro zu Newcastle wechselte. Bei der UEFA EURO 2008™ stand er als Kapitän im türkischen Aufgebot, musste nach einer Verletzung im Auftaktspiel gegen Portugal allerdings den sensationellen Halbfinaleinzug seiner Mannschaft abseits des Rasens verfolgen.

Chance bei Fenerbahçe
Fenerbahçe stach im Sommer Galatasaray im Werben um den Mittelfeldspieler aus. Nachdem es bei Emre in den letzten Jahren nicht rund lief, will er sich bei seinem neuen Verein unbedingt beweisen. Seine erste Chance dazu bekommt er am Mittwoch, wenn Fener im Heimspiel der zweiten Qualifikationsrunde der Königsklasse auf MTK Budapest trifft. Emre sagte zu seiner Rückkehr in die Türkei: "Während ich für Newcastle gespielt habe, bekam ich einige Angebote von europäischen Vereinen, aber damals wollte ich nicht wechseln. Dann machte mir etwas später Fenerbahçe ein ernsthaftes Angebot und seitdem haben sie sich um mich bemüht. In der Zwischenzeit hatte ich mit meiner Familie viel über eine Rückkehr in die Türkei gesprochen. Ohne groß nachzudenken habe ich mich für Fenerbahçe entschieden."

Comeback
Trotz seiner Fitnessprobleme aus der jüngsten Vergangenheit kann er am Mittwoch spielen. "Wegen meiner Oberschenkelverletzung musste ich drei Wochen pausieren, aber mittlerweile habe ich überhaupt keine Probleme mehr", sagte er. "All die erforderlichen Checks wurden gemacht und ich habe mich extra untersuchen lassen, um alle Fragezeichen zu beantworten. Es war eine sehr kleine Verletzung. Ich denke nicht einmal an das Rückspiel, ich bin bereit für das Hinspiel. Unser Trainer wird zwar entscheiden, aber ich werde mein Bestes geben, falls ich spiele."