Olympiacos holt Raúl Bravo

Der griechische Spitzenklub Olympiacos CFP hat sich mit Linksverteidiger Raúl Bravo von Real Madrid CF verstärkt.

Der griechische Spitzenklub Olympiacos CFP hat sich für die anstehende UEFA-Champions-League-Saison verstärkt und für 2,3 Millionen Euro Linksverteidiger Raúl Bravo von Real Madrid CF geholt.

Trainingslager
Der 26-Jährige hat bei den Griechen einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Bravo debütierte am 6. Oktober 2001 bei Real und machte seitdem 77 Ligaspiele. Dabei gelangen ihm vier Treffer. In der UEFA Champions League kam er insgesamt 21 Mal für den neuen spanischen Meister zum Einsatz. Am Freitag wir Bravo offiziell vorgestellt, ehe er mit seiner neuen Mannschaft am Sonntag ins Trainingslager im österreichischen Seefeld fährt.

Große Erfolge
In der Saison 2002/03 spielte Raúl Bravo auf Leihbasis für Leeds United AFC. Er durchlief alle Juniorennationalmannschaften Spaniens und hat mittlerweile auch 14 A-Länderspiele auf dem Buckel. In seiner ersten Saison bei Real 2001/02 gewann er gleich die UEFA Champions League sowie 2003 und 2007 die spanische Meisterschaft. Er ist bereits der fünfte Neuzugang von Olympiacos in diesem Sommer, nach Leonel Núñez, Luciano Galletti, Darko Kovačević und Paraskevas Antzas. Olympiacos und Madrid haben sich beide für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert.