Lisztes steht vor Comeback

Der Ungar Krisztián Lisztes kehrt nach zehnmonatiger Verletzungspause in den Kader von SV Werder Bremen zurück.

UEFA Champions League-Teilnehmer SV Werder Bremen kann wieder auf die Dienste seines Mittelfeldakteurs Krisztián Lisztes setzen. Nach zehnmonatiger Pause aufgrund eines Kreuzbandrisses kehrt der ungarische Nationalspieler im Viertelfinale des DFB-Pokals an diesem Dienstagabend bei den Amateuren des FC Bayern München zurück in den Kader des deutschen Meisters.

Lisztes erleichtert
„Ich freue mich, dass ich endlich wieder dabei bin. Ich bin bereit. Wenn ich reinkomme, mache ich auch ein Tor“, erklärte der 28-Jährige mit einem breiten Grinsen.

Option für Schaaf
Lisztes’ Chancen auf einen Kurzeinsatz stehen sogar gar nicht schlecht, da sowohl Kapitän Frank Baumann wegen muskulärer Probleme als auch Ludovic Magnin mit einer Adduktorenreizung und Ivan Klasnic wegen eines Muskelfaserrisses nicht mit nach München fliegen werden.

In Lyon dabei
Werder-Trainer Thomas Schaaf kann somit auch im Rückspiel der europäischen Königsklasse beim französischen Meister Olympique Lyonnais auf den 28-Jährigen zählen. Die Norddeutschen verloren das Hinspiel vor heimischer Kulisse deutlich mit 0:3 und müssen am 8. März im Stade de Gerland antreten.