Nuno Valente bleibt Porto treu

Der portugiesische Nationalverteidiger Nuno Valente hat seinen Vertrag beim FC Porto um ein Jahr bis Sommer 2007 verlängert.

Der portugiesische Nationalverteidiger Nuno Valente hat seinen Vertrag bei Europapokalsieger FC Porto um ein Jahr bis Sommer 2007 verlängert.

Zahlreiche Titel
Der 29-Jährige ist eine Schlüsselfigur bei Porto, seit er 2002 Trainer José Mourinho von UD Leiria in den Norden gefolgt ist. In seiner ersten Saison bei den Drachen gewann er neben dem UEFA-Pokal das Double aus portugiesischem Pokal und Meisterschaft. Letzte Saison war er maßgeblich am Gewinn der UEFA Champions League beteiligt. Nuno Valente glänzte mit Portugal auch bei der UEFA EURO 2004™, wo er nach der Auftaktniederlage gegen Griechenland alle Spiele bestritt.

Rossato geht
Unterdessen hat der brasilianische Verteidiger Adriano Rossato - ohne ein Spiel bestritten zu haben - Porto verlassen und ist zu Real Sociedad de Fútbol gewechselt. Der Italiener Luigi Del Neri, der im Estádio do Dragão nur kurz Trainer war, hatte den 27-Jährigen von CD Nacional verpflichtet. Sein Nachfolger Víctor Fernández wollte Rossato allerdings nicht behalten und ließ ihn zu Real ziehen. Über die Ablöse wurde nichts bekannt. Marco Ferreira ist ein weiterer Spieler, der Porto verlässt. Er wurde für ein Jahr an Vitória SC ausgeliehen.