UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Goricas Traum geht weiter

Zusammenfassung: NK Goricas 5:0-Sieg beim FC København war die Sensation des Abends.

Dank eines sensationellen 5:0-Sieges beim FC København geht für Debütant NK Gorica der Traum UEFA Champions League weiter. Heute Abend standen die Rückspiele der zweiten Qualifikationsrunde auf dem Programm.

Führung durch Rodic
Der slowenische Meister trifft nun auf den unterlegenen Finalisten der Saison 2003/04, den AS Monaco FC. Das Hinspiel war gegen die Dänen vom FCK noch mit 1:2 verloren gegangen. Aleksandar Rodic schoss Gorica bei einem Konter in der 28. Minute in Führung, anschließend spielte sich die Mannschaft in einen Rausch.

Torflut
Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Jani Šturm auf 2:0 für die Gäste, fast mit dem Pausenpfiff sorgte Miran Srebrnic nach einer Ecke per Kopf für den dritten Treffer seines Teams. Im zweiten Durchgang waren acht Minuten gespielt, als Rodic wieder zur Stelle war. Zwölf Minuten vor dem Ende setzte Šturm mit seinem zweiten Treffer der Partie den Schlusspunkt. 13.621 Zuschauer mussten erleben, wie die Slowenen mit insgesamt 6:2 in die nächste Runde einzogen.

Club Brugge locker weiter
Auch der Club Brugge KV feierte einen überzeugenden Sieg. Mit zwei Toren hatte Boško Balaban letzte Woche für einen 2:0-Heimerfolg gegen PFC Lokomotiv Plovdiv gesorgt. Beim heutigen 4:0-Sieg im Rückspiel in Bulgarien erzielte er erneut zwei Treffer. Das erste Tor gelang Balaban nach 14 Minuten mit einem trockenen Schuss, nach einer halben Stunde köpfte er eine Flanke von Gert Verheyen ins Netz.

Saeternes trifft
Lokomotiv wurde Mitte der zweiten Halbzeit wegen Foulspiels ein Tor aberkannt, 15 Minuten vor Schluss baute der eingewechselte Bengt Saeternes Brügges Führung aus. Bei den Hausherren wurde Alexander Tunchev acht Minuten später nach Foul an Saeternes vom Platz gestellt. Nastja Ceh verwandelte den fälligen Elfmeter.

Shakhtar gewinnt
Brügge spielt nun gegen den FC Shakhtar Donetsk, der in der Ukraine mit 1:0 gegen den FC Pyunik aus Armenien gewann und sich insgesamt mit 4:1 durchsetzte. Der tschechische Nationalverteidiger Tomaš Hübschmann erzielte nach einer Ecke von Darijo Srna den Siegtreffer. Obwohl Shakhtar nur vier Stammspieler in der Startelf stehen hatte, kam die Mannschaft zu einem ungefährdeten Erfolg.

Danciulescu erneut erfolgreich
Der FC Dinamo Bucuresti darf sich nun mit Manchester United FC messen, nachdem man - wie bereits im Hinspiel - mit 1:0 gegen den slowakischen Meister MŠK Žilina gewann. Ionel Danciulescu, der im ersten Duell den Siegtreffer erzielt hatte, traf in der elften Minute nach schönem Pass von Iulian Tames.

Torwart vom Platz gestellt

Wisla weiter
Auch Wisla Kraków bekommt es in der dritten Runde mit einem namhaften Gegner zu tun, denn Real Madrid CF wartet. Die Polen hatten letzte Woche das Hinspiel gegen den FC WIT Georgia bereits mit 8:2 gewonnen, heute feierte das Team im Rückspiel einen 3:0-Erfolg. Marcin Kuzba schoss nach 22 Minuten den Führungstreffer, Temple Omeone erhöhte nach einer knappen halben Stunde. Damien Gorawski setzte in der zweiten Halbzeit mit seinem Tor den Schlusspunkt.

Tirana ausgeschieden
Auch Ferencvárosi TC steht in der nächsten Runde, tat sich aber gegen KF Tirana äußerst schwer. Die Ungarn hatten letzte Woche das Heimspiel durch zwei späte Tore mit 3:2 gewonnen und verloren das heutige Rückspiel durch einen frühen Treffer von Devis Mukaj. Insgesamt endete das Duell nach beiden Partien mit 3:3, und Ferencváros zog aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore in die nächste Runde ein, in der es nun gegen den AC Sparta Praha geht, der sich mit 2:0 gegen APOEL FC durchsetzte.

Andere Begegnungen
Ebenfalls weiter sind Shelbourne FC – neben Gorica der einzige noch im Wettbewerb verbliebene Verein aus der ersten Qualifikationsrunde - Rosenborg BK, Trabzonspor, PFC CSKA Moskva, FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad), Djurgårdens IF und Maccabi Tel-Aviv FC. Berichte zu ausgewählten Spielen finden Sie unter den jeweiligen Links.