Trabzonspor stürmt Richtung Champions League

FC Dynamo Kyiv - Trabzonspor 1:2
Der ukrainische Meister gab eine Führung aus der Hand und unterlag gegen Trabzonspor.

Von Igor Linnyk

Der FC Dynamo Kyiv hat überraschend das Hinspiel der UEFA Champions League-Qualifikation gegen Trabzonspor verloren, obwohl der ukrainische Meister im eigenen Stadion geführt hatte.

Vorteil für Trabzonspor
Nach einem Tor von Maris Verpakovskis in der 21. Minute sah es gut aus für die Gastgeber, aber durch Treffer von Gokdeniz Karadeniz und Ibrahima Yattara hat Trabzonspor vor dem Rückspiel nun die deutlich bessere Ausgangsposition.

Guter Beginn
Dynamo kam besser aus den Startlöchern und hatte durch Maxim Shatskikhs Kopfball in der neunten Minute die erste Chance des Spiels. Anschließend versuchte es Diogo Rincón mit einem Freistoss, ehe Karadeniz die erste Möglichkeit für die Türken vergab, als er einen Schuss nur knapp am Pfosten vorbei setzte. Dynamo zog sich daraufhin etwas zurück und die Gäste übernahmen die Initiative, besonders Yattara brachte die Dynamo-Defensive auf der rechten Seite immer wieder in Verlegenheit.

Verpakovskis trifft
Trotzdem gelang Dynamo in der 21. Minute die Führung. Valentin Belkevich zog nach einem Konter aus 20 Metern ab, worauf der Ball von Michael Petkovic abgewehrt wurde und vor den Füßen von Verpakovskis landete. Lettlands EM-Star nutzte die Gelegenheit und brachte den Abpraller im Netz unter.

Chancen auf beiden Seiten
Allerdings ließen sich die Gäste von dem Gegentor nicht beirren. In der 37. Minute nutzte Karadeniz einen schweren Fehler von Dynamos Torwart Olexandr Shovkovskiy und schob das Leder ins leere Tor. Beim Stand von 1:1 hatten beide Mannschaften Chancen für weitere Treffer. Nach einem Schuss von Jerko Leko landete der Abpraller abermals bei Verpakovskis, der diesmal jedoch weniger Glück hatte. Auf der anderen Seite konnte Shovkovskiy erst in letzter Sekunde einen Treffer des stets gefährlichen Yattara verhindern.

Tor aus spitzem Winkel
Dynamos Trainer Olexiy Mykhaylichenko wollte das Spiel unbedingt gewinnen und brachte den argentinischen Stürmer Roberto Nanni sowie den brasilianischen Mittelfeldakteur Rodolfo. Aber während Dynamo auf den zweiten Treffer drängte, gelang es den Türken auf 2:1 zu erhöhen. Yattara setzte sich auf der rechten Seite durch, ging an einem weiteren Gegenspieler vorbei und schoss den Ball aus spitzem Winkel ins Netz, womit er Trabzonspor einen ungemein wertvollen Auswärtssieg bescherte.

Königsklasse zum Greifen nahe
Fatih Tekke und Karadeniz hatten kurz vor dem Schlusspfiff weitere Chancen für die Gäste, die nun, als Vizemeister der letztjährigen türkischen Meisterschaft, kurz vor dem Erreichen der Champions League-Gruppenphase stehen. Dynamo derweil muss sich vor dem Rückspiel am 25. August etwas einfallen lassen, wenn man noch einmal zurückschlagen will.