UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Paris Saint-Germain - Bayern München Champions League-Vorschau: TV, Stream, Aufstellungen, Stimmen

Wo wird das Spiel übertragen? Wie könnten die Aufstellungen aussehen? Die wichtigsten Infos zum Viertelfinal-Rückspiel zwischen Paris und Bayern.

Joshua Kimmich im Training der Bayern am Montag
Joshua Kimmich im Training der Bayern am Montag dpa Picture-Alliance via AFP

Paris empfängt die Bayern am Dienstag, den 13. April ab 21 Uhr zum Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League. Diese Seite wird regelmäßig mit aktuellen Informationen wie Personalien, Stimmen und Experten-Einschätzungen aktualisiert.

Live-Blog: Paris - Bayern

Die Geschichte

Highlights: Bayern - Paris 2:3
Highlights: Bayern - Paris 2:3

Unter heftigem Schneetreiben brachten Kylian Mbappé und Marquinhos Paris schnell mit 2:0 in Führung, doch die Bayern zeigten sich unbeeindruckt und glichen durch Eric Maxim Choupo-Moting und Thomas Müller aus und vergaben weitere Tormöglichkeiten im Minutentakt. Trotz 31 Torschüssen reichte es aber nicht für einen weiteren Treffer, im Gegenteil: Mbappé machte für PSG den Deckel drauf und stellt den Titelverteidiger damit vor eine fast unlösbare Aufgabe.

Wo wird das Spiel übertragen?

Übersicht der regionalen Übertragungspartner der UEFA Champions League.

Hintergrund

Paris

Formkurve: SSNSSN
Letzte Partie: Strasbourg - Paris 1:4, 10.04.
Aktuelle Platzierung: 2. in der Ligue 1, Viertelfinale französischer Pokal

Bayern

Formkurve: UNSSSS
Letzte Partie: Bayern - Union Berlin 1:1, 10.04.
Aktuelle Platzierung: 1. in der Bundesliga, Weltpokalsieger

Mögliche Aufstellungen

Paris: Navas - Dagba, Danilo, Kimpembe, Diallo - Gueye, Paredes - Di María, Neymar, Draxler - Mbappé

Bayern - Paris, die letzten Duelle
Bayern - Paris, die letzten Duelle

Bayern: Neuer - Pavard, Boateng, Hernández, Davies - Kimmich, Alaba - Sané, Müller, Musiala - Choupo-Moting

UEFA.com-Reporter

Philip Röber, Bayern
Das Hinspiel gehörte zu den unterhaltsamsten Partien der gesamten Saison und lässt darauf hoffen, dass wir am Dienstag wieder ein Feuerwerk bekommen. Trotz der dünnen Personaldecke ist dem FC Bayern ein Comeback absolut zuzutrauen, auch wenn dafür sehr wahrscheinlich mehr als drei eigene Treffer von Nöten sein werden...

Chris Burke, Paris
Mal wieder hat Paris im Hinspiel ein starkes Ergebnis geholt und dabei offensiv überzeugt. Es fällt daher schwer, sich vorzustellen, wie man jetzt noch die Kontrolle aus der Hand geben kann. Allerdings gab es gegen Barcelona (2017) und Manchester United (2019) genau solche Vorfälle. Allerdings hat Paris schon gegen Barcelona bestanden und Bayern scheint geschwächt. Paris ist noch nicht am Ende der Reise in diesem Wettbewerb.

Stimmen

Mauricio Pochettino, Trainer von Paris: "Es kann alles passiere. Bayern ist aktuell die beste Mannschaft der Welt. Ich habe großen Respekt vor ihnen. Gleichzeitig haben wir aber Vertrauen in unsere Stärken und wir wissen, dass wir daran glauben müssen, das Spiel zu gewinnen."

Thomas Müller, Stürmer der Bayern: "Es geht um Risikoabwägung in den einzelnen Situationen und da werden wir nicht von Anfang an mit der Brechstange agieren. Aber wer uns kennt, der weiß, dass wir sehr früh auf unser erstes Tor drängen wollen."

Hansi Flick, Trainer von Bayern: "Wir wissen, dass wir mindestens zwei Tore schießen müssen. Es wird eine toughe Aufgabe, aber für solche Spiele spielt man Fußball. Wir wollen morgen eine kleine Überraschung in Paris schaffen. Natürlich würden wir uns freuen, wenn wir es schaffen."