UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Leipzig - Liverpool: Zahlen, Fakten & Personalien

Bei der Begegnung Leipzig gegen Liverpool kommt es zum Duell zwischen zwei deutschen Toptrainern, Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp.

Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp standen sich zuletzt 2017 gegenüber
Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp standen sich zuletzt 2017 gegenüber AFP via Getty Images

Mit Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp stehen sich zwei deutsche Toptrainer gegenüber, wenn es im Achtelfinal-Hinspiel zum Duell Leipzig gegen Liverpool kommt.

• Leipzig steht zum zweiten Mal nach 2019/20 in der K.-o.-Phase der UEFA Champions League. Nagelsmanns Mannschaft erreichte das Achtelfinale als Zweiter der Gruppe H, hinter Paris Saint-Germain. Entscheidend dafür war am 6. Spieltag ein dramatischer Sieg gegen Liverpools Ligarivalen Manchester United. Die Reds wurden ihrerseits Sieger der Gruppe D, von den sechs Partien konnten sie vier gewinnen. Damit stehen sie zum vierten Mal in Folge in dieser Runde.

• Dies ist das erste Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Teams, das Hinspiel wird in der Puskás Aréna in Budapest ausgetragen.

Alle Leipzig-Tore aus der Gruppenphase
Alle Leipzig-Tore aus der Gruppenphase

Hintergrund
Leipzig

• Leipzig hat in der UEFA Champions League 2020/21 alle drei Heimspiele gewonnen, gegen İstanbul Başakşehir (2:0), Paris Saint-Germain (2:1) und zuletzt am 6. Spieltag mit 3:2 gegen United. Die ersten beiden Auswärtsspiele gingen verloren, mit 0:5 bei United und mit 0:1 in Paris. Am 5. Spieltag feierten die Leipziger einen 4:3-Erfolg bei İstanbul Başakşehir, den der eingewechselte Alexander Sørloth in der Nachspielzeit sicherstellte.

• Dies ist Leipzigs dritte Saison in der UEFA Champions League (alle in den letzten vier Jahren) und ihre insgesamt vierte Teilnahme am Europapokal.

• Die Saison 2019/20 war die bislang erfolgreichste in der kurzen Europapokal-Geschichte von Leipzig, Nagelsmanns Mannschaft schaffte es bis ins Halbfinale der UEFA Champions League. Mit elf Punkten wurde Leipzig zunächst Gruppensieger - die beiden vorherigen Gruppenphasen-Teilnahmen in UEFA-Wettbewerben waren als Tabellendritter abgeschlossen worden - vor Lyon, Benfica und Zenit.

• Im ersten K.-o.-Runden-Duell in der UEFA Champions League der Vereinsgeschichte setzte sich Leipzig gegen Tottenham durch, den Finalisten von 2018/19 (1:0 auswärts, 3:0 zu Hause). Das in einem Spiel ausgetragene Viertelfinale gegen Atlético de Madrid in Lissabon brachte einen 2:1-Sieg, ehe das Halbfinale gegen Paris mit 0:3 verloren wurde.

• Leipzig hat 12 seiner 22 Spiele in der UEFA Champions League gewonnen (3 Unentschieden, 7 Niederlagen).

• Dies ist das erste Spiel der Sachsen in Ungarn und ihre dritte UEFA-Partie auf neutralem Platz nach den beiden Partien aus der letzten Saison gegen Atlético und PSG.

• 2019/20 belegte Leipzig zum zweiten Mal in Folge den dritten Rang in der Bundesliga und ist dadurch nun zum vierten Mal europäisch vertreten, dies ist erst ihr 41. Spiel. 2017/18 wurden sie die erste Mannschaft, die ihr Europapokal-Debüt in der Gruppenphase der UEFA Champions League gab.

• Nach dem Heimerfolg gegen Manchester United am 6. Spieltag steht Leipzig bei drei Siegen aus vier Spielen gegen englische Klubs, die einzige Ausnahme ist ein 0:5 im Old Trafford, was ihre höchste Niederlage im Europapokal ist.

Alle Treffer von Liverpool in der Gruppenphase
Alle Treffer von Liverpool in der Gruppenphase

Liverpool
• Die Reds haben die ersten drei Spiele des laufenden Wettbewerbs gewonnen und dabei kein einziges Gegentor kassiert, bei Ajax (1:0) und Atalanta (5:0) sowie zu Hause gegen Midtjylland (2:0). Das 0:2 gegen die Italiener am 4. Spieltag war Liverpools erste Gruppenphasen-Niederlage an der Anfield Road seit Oktober 2014, doch mit einem weiteren 1:0-Erfolg gegen Ajax am 5. Spieltag machte Liverpool den Gruppensieg perfekt. Zum Abschluss folgte noch ein 1:1-Unentschieden bei Midtjylland.

• Liverpool wurde 2019/20 zum 19. Mal englischer Meister, zum ersten Mal seit 1990.

• Die Reds sind zum 13. Mal in der UEFA Champions League vertreten, zum zehnten Mal stehen sie im Achtelfinale.

• Klopps Mannschaft belegte 2019/20 den ersten Platz in der Gruppe B, nach einer 0:2-Auftaktniederlage bei Napoli wurden anschließend 13 Punkte geholt und die Italiener auf den zweiten Rang verwiesen. Mit einem 2:0-Sieg in Salzburg am 6. Spieltag machten die Reds den Einzug ins Achtelfinale perfekt.

• 2018/19 gewann Liverpool zum sechsten Mal die europäische Königsklasse, schied als Titelverteidiger in der folgenden Saison aber im Achtelfinale aus. Atlético gewann in Madrid mit 1:0 und an der Anfield Road nach Verlängerung mit 3:2. Mit diesem Ergebnis endete Liverpools Serie von 25 Europapokal-Heimspielen ohne Niederlage (18 Siege, 7 Unentschieden), die seit einem 0:3 gegen Real Madrid am 22. Oktober 2014 bestand. Zudem war es ihre erste Niederlage nach Hin- und Rückspiel nach 12 erfolgreichen Duellen in UEFA-Wettbewerben.

• Liverpool hat 13 seiner letzten 21 Europapokalspiele gewonnen (3 Unentschieden, 5 Niederlagen).

• Liverpools letztes Duell mit einem Bundesligisten brachte im Champions-League-Achtelfinale 2018/19 einen Sieg gegen Bayern München (0:0 zu Hause, 3:1 auswärts). Die Gesamtbilanz der Reds gegen Klubs aus Deutschland bei Duellen nach Hin- und Rückspiel steht bei 15 Siegen und 2 Niederlagen. Die letzten fünf dieser Duelle wurden gewonnen, seit einem 3:4 gegen Bayer Leverkusen im Viertelfinale 2001/02 (1:0 zu Hause, 2:4 auswärts).

• Die Reds sind seit zehn Spielen gegen deutsche Klubs ungeschlagen, seit der Niederlage 2002 in Leverkusen (7 Siege, 3 Remis) – ihrer einzigen Niederlage in den letzten 18 Vergleichen (11 Siege, 6 Unentschieden).

• Dies ist Liverpools erstes Spiel in Ungarn seit ihrem 1:0-Sieg bei Debrecen in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2009/10. Damals spielten sie im Ferenc Puskás Stadion von Budapest, das 2016 abgerissen wurde, um Platz für die drei Jahre später eröffnete Puskás Aréna zu machen. Für Liverpool war dies beim dritten Gastspiel in Ungarn der erste Sieg (2 Unentschieden), alle Partien waren in Budapest.

• Liverpools Bilanz gegen Klubs aus Deutschland auf neutralem Boden steht bei 2 Siegen, 1 Remis und 1 Niederlage. Zuletzt gab es 2001 im UEFA-Superpokal einen 3:2-Erfolg gegen Bayern. Zudem gewannen die Reds 1977 mit einem Finalsieg gegen Mönchengladbach in Rom zum ersten Mal den Europapokal. 1966 hatten sie das Finale des Pokals der Pokalsieger in Glasgow mit 1:2 gegen Dortmund verloren.

• Die Pleite bei Atlético im letztjährigen Achtelfinale ist Liverpools einzige Niederlage in den letzten sechs Auswärtsspielen in der UEFA Champions League (4 Siege, 1 Remis).

• Die Reds stehen zum vierten Mal in Folge und zum insgesamt neunten Mal im Achtelfinale; ihre Gesamtbilanz steht bei 6 Siegen und 2 Niederlagen. Beide Niederlagen kassierte man als Titelverteidiger: 2005/06 gegen Benfica 2005/06 (0:1 auswärts, 0:2 zu Hause) und letzte Saison gegen Atlético.

• Das Aus gegen Atlético in der letzten Saison war Liverpools erste Niederlage nach Hin- und Rückspiel in der UEFA Champions League seit einem 5:7 gegen Chelsea im Viertelfinale 2008/09.

• Vor der letzten Saison waren die Reds im Achtelfinale der UEFA Champions League seit acht Spielen ungeschlagen (6 Siege, 2 Unentschieden); sie blieben sieben Mal in Folge ohne Gegentor, ehe sie 2018/19 bei Bayern wieder einen Treffer kassierten. Die letzte Niederlage vor der Pleite bei Atlético war ein 0:1 zu Hause gegen Barcelona im Rückspiel 2006/07; die Reds gewannen dieses Duell aufgrund der Auswärtstorregel, nachdem sie in Spanien mit 2:1 triumphiert hatten.

Verschiedenes
• Klopps Liverpool setzte sich 2017/18 in den Play-offs zur UEFA Champions League nach Hin- und Rückspiel mit 6:3 gegen Nagelsmanns Hoffenheim durch. Trent Alexander-Arnold traf beim 2:1-Hinspielsieg in Sinsheim zur Führung, ehe die Reds an der Anfield Road mit 4:2 gewannen. Mohamed Salah und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino waren dabei unter den Torschützen.

• Naby Keïta spielte von 2016 bis 2018 bei Leipzig, ehe er zu Liverpool wechselte. In 71 Spielen für RB gelangen ihm 17 Tore. Unter seinen Teamkollegen bei Leipzig waren Péter Gulácsi, Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann, Willy Orban, Emil Forsberg, Marcel Sabitzer, Kevin Kampl, Ibrahima Konaté, Dayot Upamecano, Konrad Laimer und Yussuf Poulsen.

• Gulácsi stand von 2007 bis 2013 bei Liverpool unter Vertrag, kam aber nie in der Profimannschaft zum Einsatz. Er spielte auf Leihbasis für Hereford United (2009), Tranmere (2010) und Hull (2011/12), ehe er 2013 nach Salzburg wechselte.

• Haben ebenfalls in Deutschland gespielt:
Thiago Alcántara (Bayern München 2013–20)
Xherdan Shaqiri (Bayern München 2012–15)
Roberto Firmino (Hoffenheim 2011–15)
Divock Origi (Wolfsburg 2017/18)
Nathaniel Phillips (Stuttgart 2019/20, auf Leihbasis)
Ozan Kabak (Stuttgart 2019, Schalke 2019-21

• Haben ebenfalls in England gespielt:
Angeliño (Manchester City 2013–18, 2019)
Alexander Sørloth (Crystal Palace 2018–19)

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Dani Olmo & Thiago Alcántara (Spanien)
Justin Kluivert & Georginio Wijnaldum, Virgil van Dijk (Niederlande)

• Justin Kluivert und Alisson waren im Sommer 2018 kurzzeitig Teamkollegen bei der Roma.

• Klopp war Trainer von Borussia Dortmund, als Kevin Kampl im Januar 2015 zum BVB kam.

• Thiago steuerte einen Treffer bei, als Bayern am 21. Dezember 2016 in der Bundesliga mit 3:0 gegen Leipzig gewann. Bei Bayerns 5:4-Sieg am 13. Mai 2017 war er ebenfalls unter den Torschützen, Sabitzer und Poulsen waren dabei für Leipzig erfolgreich.

• Dominik Szoboszlai stand bei der 3:4-Niederlage von Salzburg in Anfield ebenso in der Startelf wie bei der 0:2-Heimpleite der Österreicher gegen Liverpool in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20.

• Firmino traf am 18. November 2014 bei Brasiliens 2:1-Testspielsieg gegen Sabitzers Österreich, was sein erstes Länderspieltor in seinem zweiten Einsatz war.

• Wijnaldum machte ein Tor, als die Niederlande am 6. September 2019 in der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 mit 4:2 gegen Deutschland um Klostermann gewannen.

• Leipzigs Neuzugang Dominik Szoboszlai erzielte am 12. November 2020 in der Puskás Aréna das späte Siegtor der Ungarn gegen Island im Rahmen der Play-offs zur UEFA EURO 2020. Auch seine Leipziger Teamkollegen Gulácsi und Orban standen in der ungarischen Startelf.