Liverpool - Atlético: TV, Stream, Aufstellungen & Stimmen

Die wichtigsten Infos vor dem zweiten Duell zwischen Liverpool und Atlético im Achtelfinale der UEFA Champions League.

Jürgen Klopp bei der Pressekonferenz vor dem Rückspiel
Jürgen Klopp bei der Pressekonferenz vor dem Rückspiel Liverpool FC via Getty Images

Am 11. März um 21 Uhr MEZ kommt es zum Rückspiel der UEFA Champions League zwischen Liverpool und Atlético. Diese Seite wird bis zum Anpfiff regelmäßig mit Team-News, Stimmen und Einschätzungen aktualisiert.

LIVE-BLOG: LIVERPOOL - ATLÉTICO


Wo wird das Spiel übertragen?

Hier geht es zu den regionalen Übertragungspartnern der UEFA Champions League.

Wie lief das Hinspiel? 

Highlights: Atlético - Liverpool 1:0
Highlights: Atlético - Liverpool 1:0

Liverpool, Titelverteidiger der Königsklasse und mit großem Abstand Spitzenreiter der Premier League, musste in Madrid die dritte Saisonpleite hinnehmen. Atlético ging schon in der vierten Minute durch Saúl Ñíguez in Führung und machte der Elf von Jürgen Klopp anschließend das Leben extrem schwer. Gegen die aufopfernd verteidigenden Spanier kamen die Reds kaum zu Chancen.

Mögliche Aufstellungen

Liverpool: Adrián - Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson - Henderson, Fabinho, Wijnaldum - Salah, Firmino, Mané
Es fehlen: Alisson Becker (Hüfte), Clyne (Knie), Shaqiri (Wade)
Gelbsperre droht: Gomez, Mané, Robertson

Atlético: Oblak - Trippier, Savić, Felipe, Renan Lodi - Saúl Ñíguez, Partey, Koke, João Félix - Correa, Morata
Fraglich: Lemar (Oberschenkel), Morata (Oberschenkel)
Gelbsperre droht: Correa

Aktuelles

Liverpool
Formkurve: SNNSN (alle Pflichtspiele, aktuellstes Ergebnis zuerst)
Letztes Spiel: Liverpool - Bournemouth 2:1, 07.03.
Laufende Wettbewerbe: 1. der Premier League

Atlético
Formkurve: UUSSU
Letztes Spiel: Atlético - Sevilla 2:2, 07.03.
Laufende Wettbewerbe: 5. in der Liga

Reporter-Einschätzungen

Matthew Howarth, Liverpool-Reporter: Wie schon am Samstag in der Premier League gegen Bournemouth muss Jürgen Klopps Team einen kühlen Kopf bewahren, um eine Niederlage gegen das kompromisslose, gewiefte Atletico umzudrehen. Dass es kein Auswärtstor gibt, macht das ganze nicht leichter, aber die Atmosphäre in Anfield plus die wahrscheinliche Rückkehr von Kapitän Jordan Henderson könnte das Zünglein an der Waage sein.

Joseph Walker, Atlético-Reporter: Anfield wird trotz der Führung ein schwieriges Pflaster für Atleti, aber wenn eine Mannschaft dieser Atmosphäre trotzen kann, dann ist es die widerspenstige Truppe von Diego Simeone. Die Reds sollten sich vor Kontern hüten, denn genau auf diese werden die Spanier lauern.

Trainerstimmen

Jürgen Klopp, Liverpool: "Es ist Halbzeit - das ist die beste Nachricht. Für uns, Halbzeit in einem normalen Spiel, die wir ziemlich gut nutzen. Wir lernen aus der ersten Halbzeit, wir zeigen den Jungs ein paar Situationen, und sehr oft machen wir es dann besser. Wir hatten drei Wochen. Viele Dinge sind jetzt viel klarer als vorher. Wir müssen zeigen, dass wir unsere Lehren aus dem ersten Spiel gezogen haben, und dass wir unbedingt weiterkommen wollen."

Diego Simeone, Atlético: "Wir werden hin und wieder leiden müssen, aber wir werden auch unsere Chancen bekommen. Wenn man die letzten acht Jahre betrachtet, kann man erkennen, zu was wir imstande sind. Wir treffen auf ein großartiges Team, das sich prächtig entwickelt hat, seit Jürgen Klopp übernommen hat. Ich war noch nie Anfield, weder als Trainer noch als Spieler. Ich hatte noch nie die Chance, in solch einem herrlichen Stadion zu spielen, der Heimat eines Teams mit solch einer Historie."

Bisherige Begegnungen

• Das Hinspiel war das erste Duell der beiden Mannschaften seit dem Halbfinale in der UEFA Europa League 2009/10. Damals gewann Atlético aufgrund der Auswärtstorregel nach einem 1:0-Hinspielsieg in Spanien und einem 2:1 für Liverpool nach Verlängerung. Diego Forlán erzielte damals im Hinspiel das Goldene Tor. In Liverpool traf Alberto Aquilani für die Reds. In der Verlängerung schoss Yossi Benayoun Liverpool scheinbar ins Finale, doch Forlán gelang in der 112. Minute der entscheidende Treffer zum 1:2, der die Spanier ins Finale katapultierte.

2010: Atlético bezwingt Liverpool
2010: Atlético bezwingt Liverpool

• Dort schlug Atlético mit Fulham erneut ein Team von der Insel, beim Finale in Hamburg war Forlán mit zwei Toren wieder der Matchwinner.

• Erstmals waren beide Teams 2008/09 in der UEFA Champions League aufeinander getroffen. In der Gruppenphase endeten beide Spiele 1:1. Simão traf im Vicente Calderón in der 83. Minute, nachdem Robbie Keane Liverpool in der 14. Minute in Führung gebracht hatte. In Anfield rettete Steven Gerrard den Reds mit einem Elfmeter in der fünften Minute der Nachspielzeit einen Punkt, nachdem Maxi Rodríguez die Gäste in der 37. Minute in Führung gebracht hatte.

• Liverpool gewann die Gruppe mit 14 Punkten und schied im Viertelfinale gegen Chelsea aus. Atlético wurde mit 12 Punkten Zweiter und scheiterte im Achtelfinale an Porto.

Hintergrund

Liverpool
• Liverpool gewann die Gruppe E mit 13 Punkten, einen Zähler vor Napoli, gegen das man am ersten Spieltag mit 0:2 den Kürzeren gezogen hatte. Die nächsten drei Spiele beendeten die Reds siegreich: gegen Salzburg (4:3) und Genk (4:1 und 2:1), ehe man zuhause gegen Napoli nur 1:1 spielte. Das Achtelfinal-Ticket und den Gruppensieg buchte man am 6. Spieltag mit einem 2:0 in Salzburg.

• Liverpool hat seine letzten elf K.o.-Runden-Duelle (inklusive Qualifikation) gewonnen. Die letzte Niederlage gab es 2014/15 in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League im Elfmeterschießen gegen Beşiktaş. In der UEFA Champions League liegt das letzte Ausscheiden in der K.o.-Runde noch weiter zurück, 2008/09 scheiterte man mit insgesamt 5:7 an Chelsea.

 Salah-Höhepunkte für Liverpool
Salah-Höhepunkte für Liverpool

• In den letzten vier Duellen mit spanischen Mannschaften setzte sich Liverpool vier Mal durch, die Gesamtbilanz liegt bei neun Siegen und zwei Niederlagen.

• Die Hinspiel-Niederlage bei Atlético bedeutet, dass Liverpool von den vergangenen elf Spielen gegen spanische Klubs nur zwei gewonnen hat (zwei Remis, sieben Niederlagen). Zu den Niederlagen zählen auch die 1:3-Pleiten unter Klopp im Finale der UEFA Europa League 2016 gegen Sevilla und im Finale der UEFA Champions League 2018 gegen Real Madrid.

• Das Team von der Merseyside hat nur sechs von insgesamt 18 Spielen gegen spanische Mannschaften in Anfield gewonnen (sieben Unentschieden, fünf Niederlagen). Vier der letzten sechs Heimspiele haben die Reds aber gewonnen.

• Liverpool hat neun der letzten 13 Spiele in Europa gewonnen (zwei Remis, zwei Niederlagen).

• Der englische Vizemeister der Saison 2018/19 steht zum dritten Mal in Folge und zum achten Mal insgesamt im Achtelfinale. Sechs Mal erreichten die Reds das Viertelfinale, nur 2005/06 scheiterte man als Titelverteidiger an Benfica.

• Nach acht Spielen ohne Niederlage im Achtelfinale der UEFA Champions League (sechs Siege, zwei Remis) verloren die Reds erstmals wieder; vor dem Gegentor bei den Bayern in der vergangenen Saison waren sie siebenmal im Achtelfinale ohne Gegentor geblieben. Vor der 0:1-Niederlage bei Atlético im Hinspiel hatten sie zuletzt im Rückspiel 2006/07 zu Hause gegen Barcelona mit 0:1 verloren. Dieses Duell gewannen sie dennoch aufgrund der Auswärtstorregel, weil sie in Spanien mit 2:1 triumphiert hatten.

• Liverpool ist seit 25 Heimspielen im europäischen Wettbewerb ungeschlagen (18 Siege, sieben Remis). Seit einem 0:3 gegen Real Madrid am 22. Oktober 2014 haben die Reds an der Anfield Road nicht mehr verloren.

• Die Reds kassierten in den drei K.-o.-Heimspielen der vergangenen Saison keinen einzigen Gegentreffer. In der Saison 2017/18 konnten sie in zwei von drei Heimspielen eine Weiße Weste bewahren.

• Liverpool schwimmt auch in dieser Saison auf einer Erfolgswelle, mit einem Sieg nach Elfmeterschießen gegen Chelsea (5:4 im Elfmeterschießen, 2:2) gewann man schon den UEFA-Superpokal, und im Dezember mit einem 1:0 n.V. gegen Flamengo die FIFA-Klubweltmeisterschaft.

• Liverpool hat 14 von 28 Duelle in UEFA-Wettbewerben gewonnen, wenn das Hinspiel auswärts verloren ging. Dazu zählt auch der Erfolg gegen Barcelona in der vergangenen Saison. Wenn die Reds das Hinspiel auswärts mit 0:1 verloren haben, kamen sie in neun von zwölf Fällen noch weiter. Zuletzt war dies im Halbfinale der UEFA Europa League 2015/16 gegen Villarreal (3:0 zu Hause) der Fall. Von den vergangenen sechs Duellen, in denen die Reds das Hinspiel auswärts 0:1 verloren hatten, verloren sie drei.

• Liverpools Bilanz in fünf Elfmeterschießen bei UEFA-Wettbewerben lautet 4:1:
4:2 gegen Roma, Finale im Pokal der europäischen Meistervereine 1983/84
3:2 gegen AC Milan, Finale der Champions League 2004/05
4:1 gegen Chelsea, Halbfinale der Champions League 2006/07
4:5 gegen Beşiktaş, Runde der letzten 32 in der Europa League 2014/15
5:4 gegen Chelsea, UEFA-Superpokal 2019

Atlético
• Atlético beendete die Gruppenphase mit zehn Punkten, sechs Zähler hinter Juventus. Nach einem 2:2 gegen Juve gewannen die Spanier mit 2:0 bei Lokomotiv Moskva und mit 1:0 gegen Bayer Leverkusen. Doch in Leverkusen setzte es eine 1:2-Niederlage und in Turin gab es ein 0:1; erst der 2:0-Erfolg gegen Lokomotiv sicherte im Fernduell mit Bayer den zweiten Platz.

Die besten Szenen von Renan Lodi
Die besten Szenen von Renan Lodi

• Der spanische Vizemeister der Saison 2018/19 nimmt zum zehnten Mal an der UEFA Champions League teil und steht zum achten Mal in der K.o.-Runde.

• Atleti beendete auch die Saiso 2018/19 als Gruppenzweiter und scheiterte anschließend im Achtelfinale an Juventus (2:0 zu Hause, 0:3 auswärts).

• Die Spanier haben vier ihrer bisherigen sechs Achtelfinal-Duelle gewonnen. Nur das erste – aufgrund der Auswärtstorregel gegen Porto 2008/09 – und das letzte gingen verloren. Der bis dato letzte Triumph im Achtelfinale datiert aus der Saison 2016/17, als die Madrilenen Leverkusen schlugen (4:2 auswärts, 0:0 zu Hause).

• Atlético gewann nur eins der letzten neun Auswärtsspiele in den K.-o.-Runden der UEFA Champions League (zwei Remis, sechs Niederlagen).

• Atlético hat fünf der vergangenen 14 Auswärtsspiele in Europa verloren – und vier gewonnen. Vier dieser fünf Niederlagen haben sie in den letzten sechs Spielen kassiert (ein Sieg, ein Unentschieden).

• Trotz der Niederlagen am vierten und fünften Spieltag in dieser Saison hat Atlético nur fünf der letzten 29 Spiele in den kontinentalen Wettbewerben verloren (18 Siege, sechs Remis).

• Atléticos letzte Begegnung mit einem englischen Gegner vor dem Duell mit Liverpool war die mit Arsenal in der UEFA Europa League 2017/18. Damals gewannen sie mit 2:1 (1:1 auswärts, 1:0 zu Hause) gegen die Gunners. Insgesamt hat Atléti acht seiner zehn K.o.-Runden-Duelle mit Teams aus England für sich entschieden, darunter die letzten vier; ausgeschieden ist man nur gegen Derby County (1974/75, UEFA-Pokal) und gegen die Bolton Wanderers (2007/08, UEFA-Pokal). Außerdem haben die Madrilenen sämtliche sechs Duelle gegen englische Mannschaften für sich entschieden, wenn sie das Hinspiel zu Hause bestritten haben.

• Atlético hat nur zwei von bislang 13 Auswärtsspielen in England gewonnen und vier verloren. Die vergangenen drei Gastspiele in England endeten jeweils 1:1. Seit insgesamt vier Auswärtsspielen in England sind die Madrilenen ungeschlagen.

• In den letzten zehn Jahren standen die Rojiblancos zweimal im Finale der UEFA Champions League und dreimal im Endspiel der UEFA Europa League.

• Wenn Atlético das Hinspiel zu Hause gewonnen hat, sind die Spanier in 30 von 38 Fällen in die nächste Runde eingezogen. Das Duell mit Juventus in der vergangenen Saison bildete eine Ausnahme. Davor waren sie 19 Mal weitergekommen, wenn sie das Hinspiel zu Hause gewonnen haben. Nach einem 1:0-Heimsieg im Hinspiel kam Atlético achtmal weiter, dreimal scheiterten die Spanier noch. Zuletzt aber erreichten sie fünfmal in Folge die nächsre Runde nach einem 1:0-Hinspielsieg zu Hause. Das bis dato jüngste Beispiel ist das Viertelfinale gegen Leicester in der Saison 2016/17 (1:1 auswärts). In allen drei Duellen gegen englische Teams ist Atlético nach einem 1:0-Heimsieg im Hinspiel weitergekommen.

• Atléticos Bialnz in sechs Elfmeterschießen bei UEFA-Wettbewerben lautet 2:4:
6:7 gegen Derby, Zweite Runde des UEFA-Pokals 1974/75
1:3 gegen Fiorentina, Erste Runde des UEFA-Pokals 1989/90
1:3 gegen Villarreal, Finale des UEFA Intertoto Cup 2004
3:2 gegen Bayer Leverkusen, Achtelfinale der UEFA Champions League 2014/15
8:7 gegen PSV Eindhoven, Achtelinale der UEFA Champions League 2015/16
3:5 gegen Real Madrid, Finale der UEFA Champions League 2015/16

Verschiedenes

• Haben in England gespielt:
Kieran Trippier (Manchester City 1999–2011, Barnsley 2010–11 (Leihe), Burnley 2011–15, Tottenham 2015–19)
Stefan Savić (Manchester City 2011–12)
Álvaro Morata (Chelsea 2017–18)
Diego Costa (Chelsea 2014–17)

Diego Costa war in England für Chelsea aktiv
Diego Costa war in England für Chelsea aktivIcon Sport via Getty Images

• Trippier spielte 90 Minuten, als die Spurs im Finale der letztjährigen UEFA Champions League in Atléticos Estadio Metropolitano Liverpool mit 0:2 unterlagen.

• Haben in Spanien gespielt:
Fabinho (Real Madrid 2012/13)
Adrián (Real Betis 1998–2013, Alcalá 2008 (Leihe), Utrera 2009 (Leihe)

• Haben zusammen in einem Team gespielt:
James Milner & Stefan Savić (Manchester City 2011–12)
Fabinho & Thomas Lemar (Monaco 2015–18)

• Teamkollegen in der Nationalelf:
Jordan Henderson, Trent Alexander-Arnold, Joe Gomez, Alex Oxlade-Chamberlain, Adam Lallana & Kieran Trippier (England)
Alisson Becker, Roberto Firmino, Fabinho & Renan Lodi (Brasilien)
Dejan Lovren & Šime Vrsaljko (Kroatien)
Divock Origi & Yannick Carrasco (Belgien)

Oben