Paris - Dortmund 2:0 (Gesamt: 3:2): BVB zieht den Kürzeren

Dank einer starken ersten Halbzeit dreht Paris das Duell gegen Dortmund und zieht ins Viertelfinale ein.

Highlights: Paris - Dortmund 2:0
Highlights: Paris - Dortmund 2:0

Dortmund ließ sich in der ersten Halbzeit von Paris entzaubern und muss sich aus dem Wettbewerb verabschieden. Die Franzosen gingen verdient mit 2:0 in Führung und machten so die 1:2-Pleite aus dem Hinspiel wett.

So lief das Spiel: Analysen, Stimmen & Fotos zu Paris - Dortmund

Das Spiel in Kürze

Vor leeren Rängen in Paris lieferten die Hausherren eine sehr dominante erste Halbzeit ab und legten hier den Grundstein für das Viertelfinale. Dortmund hatte Probleme mit der Intensität von Paris, kam nur selten mit Kombinationen in Strafraumnähe und wurde zwei Mal kalt abgeduscht.

In der ersten Drangphase von Paris köpfte Neymar eine Ecke von Angel di María über die Linie und kurz vor dem Halbzeitpfiff lenkte Juan Bernat eine Hereingabe von Paredes in die lange Ecke. Dortmunds starker Torwart Roman Bürki war beide Male chancenlos.

Die zweite Halbzeit war ausgeglichener. Paris wollte oder konnte nicht mehr das Tempo aus den ersten 45 Minuten gehen, Dortmund war aber oft nicht zwingend genug.

Unter dem Strich erarbeiteten sich die Gäste keine hochkarätige Torchance und so schaukelte Paris die Führung über die Zeit. In der Schlussoffensive fehlte es Dortmund an Durchschlagskraft, Glück und Emre Can, der in der 89. Minute die Rote Karte sah.

Mann des Spiels: Juan Bernat (Paris)

Aitor Karanka, UEFAs Technischer Beobachter: "Juan Bernat hat gegen einen sehr starken Flügelstürmer wie Jadon Sancho super verteidigt und seine Leistung mit einem wichtigen Tor gekrönt."

Die UEFA vergibt nach jedem Spiel der K.-o.-Runde der UEFA Champions League die offizielle Auszeichnung "Mann des Spiels", um die besten Leistungen in Europas wichtigstem Klubwettbewerb auszuzeichnen.

Jadon Sancho erwischte nicht seinen besten Tag
Jadon Sancho erwischte nicht seinen besten TagUEFA via Getty Images

Stimmen zum Spiel

Lucien Favre, Dortmund-Trainer
Wir müssen nicht übertreiben. Am Anfang war es schwer, Paris war besser und hat sehr hoch gepresst. Das haben sie gut gemacht. Uns hat die letzte Entscheidung und der letzte Pass gefehlt. Wir hatten Mühe, die Lücke zu finden. Wir haben aber auch zwei unnötige Gegentore gekriegt.

Thomas Tuchel, Trainer Paris
Wir haben immer Druck. Wir wollten zeigen, dass wir in der Lage sind. Wir sind umso glücklicher, dass wir es heute geschafft haben. Viele Vorzeichen waren super schwer für uns. Wir haben eine Gruppenphase vom Allerfeinsten gespielt, sind in der Liga vorne und stehen in beiden Pokalfinals. Heute haben wir das Hinspiel umgedreht. Es läuft für uns.

Mats Hummels, Dortmund
Es war ein Spiel mit wenigen Torchancen. Wir gehen nach einem Eckball in Rückstand, das darf uns nicht passieren. Das 0:2 war viel Pech. Wir haben es nicht geschafft, Druck auf das Tor zu entwickeln. Wir hatten nicht die ganz zwingenden Torchancen. Viel mehr hatte Paris auch nicht. Es war nicht alles so schlecht. Die Ballverluste sollten uns nicht passieren. Im Großen und Ganzen haben wir es nicht geschafft, den letzten Ball anzubringen.

Thilo Kehrer, Paris
Wir haben uns das Ergebnis hart erkämpft und sind überglücklich. Die ganze Stadt sehnt sich nach Erfolg in der Champions League. Wenn man die Jubelbilder sieht, könnte man meinen, es wäre das Ende. Aber es ist nur der Beginn.
Quelle: Sky

Fakten zum Spiels

  • Paris steht zum fünften Mal im Viertelfinale. In den letzten drei Spielzeiten schieden die Franzosen immer im Achtelfinale aus.
  • Erstmals hat sich Paris in der UEFA Champions League für die nächste Runde qualifiziert, nachdem man das Hinspiel verloren hatte.
  • Neymar hat in 28 Heimspielen in der UEFA Champions League jetzt 38 Torbeteiligungen (20 für Barcelona, acht für PSG). Er erzielte 26 Tore und leistete zwölf Vorlagen. Der Brasilianer hat noch nie ein Heimspiel verloren.
  • Vier von Bernats fünf Treffern für Paris markierte der Spanier in der UEFA Champions League.
  • PSG hat in den letzten 32 Spielen der UEFA Champions League immer mindestens ein Tor geschossen.
  • Axel Witsel bestritt heute seinen 100. Einsatz in einem UEFA-Vereinswettbewerb. Er ist der 169. Spieler, der diesen Meilenstein erreicht hat.

Aufstellungen

Paris: Navas - Kehrer, Marquinhos, Kimpembe, Bernat - Paredes (90.+2 Kouassi), Gueye - Di María (79. Kurzawa), Sarabia (64. Mbappé), Neymar - Cavani

Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Emre Can, Witsel (71. Reyna), Guerreiro - Sancho, Haaland, Hazard (68. Brandt)

Oben