Doppelpack Gnabry: Bayern zerlegt Chelsea

Serge Gnabry (2) und Robert Lewandowski krönten eine starke Leistung des FC Bayern, der das Viertelfinal-Ticket fest in der Hand hat.

Highlights: Chelsea - Bayern 0:3
Highlights: Chelsea - Bayern 0:3

Der FC Bayern hat Chelsea im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League die höchste Europapokal-Heimpleite in der Vereinsgeschichte zugefügt. Nach dem 3:0-Triumph müsste das Rückspiel am 18. März nur noch Formsache für die Elf von Hansi Flick sein.

Match-Blog und Stimmen zum Spiel

Das Spiel in Kürze

Die Chancenverteilung in der ersten Halbzeit war fast ausgeglichen, auch wenn Bayern eher spielerisch zu Möglichkeiten kam, während Chelsea fast nur auf Konter setzte.

Die Londoner liefen oft gut an, konnten aber nicht jeden Angriff unterbinden. Die Latte rettete für die Blues nach einem Kopfball von Thomas Müller, während Robert Lewandowski seinen Meister in Caballero fand. Die Hausherren waren nicht ungefährlich, unter dem Strich ging das 0:0 zur Pause in Ordnung.

Kurz nach dem Seitenwechsel der Doppelschlag von Serge Gnabry: Erst vollendete er einen starken Angriff nach einem Querpass von links, anschließend traf er aus 13 Metern flach in die lange Ecke. Beide Treffer waren Co-Produktionen mit Lewandowski, der sich dabei uneigennützig und umsichtig zeigte.

Roter Jubel bei den Blues
Roter Jubel bei den BluesGetty Images

Als nächstes durfte Alphonso Davies als Vorbereiter glänzen. Der Kanadier sprintete auf der linken Seite an zwei Gegenspielern vorbei und lieferte den perfekten Querpass - Lewandowski brauchte für seinen elften Treffer im laufenden Wettbewerb nur den Fuß hinhalten.

Die Blues beendeten die Partie nach einer Tätlichkeit von Marcos Alonso mit zehn Mann. Mit mehr Effektivität und etwas Glück wären auch für die Londoner ein oder zwei Treffer möglich gewesen, so dass das Ergebnis vielleicht ein Tor zu hoch ausfiel.

Mann des Spiels: Serge Gnabry, FC Bayern

Zwei Spiele in London = sechs Tore. Wie schon gegen Tottenham während der Gruppenphase präsentierte sich Gnabry eiskalt vor dem Tor, nachdem er zwei Mal hervorragend von Lewandowski in Szene gesetzt wurde.

Mann des Spiels: Serge Gnabry
Mann des Spiels: Serge Gnabry

Stimmen zum Spiel

Hansi Flick, FC Bayern
Heute haben wir über 90 Minuten eine konzentrierte Mannschaftsleistung gesehen. Schon in der ersten Halbzeit hätten wir Chancen nutzen können, In der zweiten Halbzeit ist uns das gelungen, deswegen sind wir sehr happy.

Wir haben ein Für- und Miteinander in der Mannschaft. Das bedeutet, dass auch ein Lewandowski mal ein Tor vorlegt. Fußball ist ein Teamsport und wir machen es momentan sehr gut. Es war heute eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung.

Alphonso Davies bringt seine Stärken mit ins Spiel ein und läuft defensiv viele Bälle ab. Am Anfang war er eher für die Offensive vorgesehen, aber jetzt macht er sich hervorragend als Linksverteidiger. Seine Entwicklung ist phänomenal.

Frank Lampard, Chelsea
Bayern hat stark gespielt und wir waren nicht so gut, wie wir sein können. Wir haben im Ballbesitz nicht die Qualität gezeigt, die wir brauchen. Es ist ein ehrliches Ergebnis, denn Bayern war besser. Wir haben viele junge Spieler und für sie war es heute eine gute Erfahrung. Es wird im Rückspiel mehr als schwer, aber ich werde nicht sagen, dass es schon vorbei ist. Wir wollen in München um die Ehre spielen und einige Dinge verändern.
Quelle: Sky

Statistiken zum Spiel

  • Für Chelsea war es die höchste Heimpleite in Europapokal-Wettbewerben überhaupt
  • Gnabry hat alle seiner sechs Tore in der UEFA Champions League gegen englische Klubs in London erzielt
  • Bayern hat in allen sieben bisherigen Spielen der Königsklasse immer mindestens zwei Treffer markiert
  • Lewandowski ist mit elf Treffern der erfolgreichste Torschütze im laufenden Wettbewerb
  • Bayern konnte in vier Auswärtsspielen bereits 19 Tore bejubeln
  • Seit 13 Auswärtsspielen ist Bayern in der UEFA Champions League ungeschlagen (10 Siege, 3 Unentschieden)
Oben