Fakten: Atlético - Liverpool

Titelverteidiger Liverpool kehrt im Hinspiel an die Stätte seines letztjährigen Triumphes zurück, muss sich dabei aber mit einem extrem heimstarken Atlético Madrid auseinandersetzen.

Atléticos Felipe feiert den Einzug ins Achtelfinale
Atléticos Felipe feiert den Einzug ins Achtelfinale ©Getty Images

Liverpool muss im Achtelfinal-Hinspiel bei Atlético Madrid antreten und gastiert dabei erstmals seit dem Finaltriumph vom letzten Mai in der Arena, in der man gegen Tottenham die UEFA Champions League gewonnen hat.

• In diesem Achtelfinale treffen zwei Schwergewichte der letzten Jahre aufeinander. Liverpool stand in den letzten zwei Endspielen der UEFA Champions League und ist unter Jürgen Klopp in K.o.-Duellen (mit Hin- und Rückspiel) noch ungeschlagen; Atlético stand 2014 und 2016 im Finale der UEFA Champions League und hat vor zwei Jahren die UEFA Europa League gewonnen.

• Bei den Reds werden beim Betreten des Stadions schöne Erinnerungen aufkommen, gewann Liverpool doch im Estadio Metropolitano von Atlético das letzte Endspiel der Königsklasse gegen die Spurs.

• Beide Teams konnten ihr Achtelfinal-Ticket erst am 6. Spieltag der Gruppenphase buchen; Liverpool sicherte sich mit einem Erfolg in Salzburg den Sieg in Gruppe E, Atlético schaffte durch einen Erfolg gegen Lokomotiv Moskva noch Platz zwei in Gruppe D.

Watch: Atlético wirft Liverpool 2010 aus der Europa League
Watch: Atlético wirft Liverpool 2010 aus der Europa League

Frühere Begegnungen
• Beide Mannschaften trafen zuletzt 2009/10 im Halbfinale der UEFA Europa League aufeinander, Atlético setzte sich damals mit einem Gesamtergebnis von 2:2 denkbar knapp durch. In Madrid sorgte Diego Forlán für einen 1:0-Sieg von Atleti, in Liverpool traf Alberto Aquilani für die Reds. In der Verlängerung schoss Yossi Benayoun Liverpool scheinbar ins Finale, doch Forlán gelang in der 112. Minute der entscheidende Treffer zum 1:2, der die Spanier ins Finale katapultierte.

• Dort schlug Atlético mit Fulham erneut ein Team von der Insel, beim Finale in Hamburg war Forlán mit zwei Toren wieder der Matchwinner.

• Erstmals waren beide Teams 2008/09 in der UEFA Champions League aufeinander getroffen. In der Gruppenphase endeten beide Spiele 1:1.

• Liverpool gewann die Gruppe mit 14 Punkten und schied im Viertelfinale gegen Chelsea aus. Atlético wurde mit 12 Punkten Zweiter und scheiterte im Achtelfinale an Porto.

Highlights des 6. Spieltages: Atletico - Lokomotiv Moskva 2:0
Highlights des 6. Spieltages: Atletico - Lokomotiv Moskva 2:0

Hintergrund
Atlético
 
• Atlético beendete die Gruppenphase mit zehn Punkten, sechs Zähler hinter Juventus. Nach einem 2:2 gegen Juve gewannen die Spanier mit 2:0 bei Lokomotiv Moskva und mit 1:0 gegen Bayer Leverkusen. Doch in Leverkusen setzte es eine 1:2-Niederlage und in Turin gab es ein 0:1; erst der 2:0-Erfolg gegen Lokomotiv sicherte im Fernduell mit Bayer den zweiten Platz.

• Der spanische Vizemeister der Saison 2018/19 nimmt zum zehnten Mal an der UEFA Champions League teil und steht zum achten Mal in der K.o.-Runde.

Highlights: Atlético - Leverkusen 1:0
Highlights: Atlético - Leverkusen 1:0

• Ein 1:2 gegen Chelsea am 2. Spieltag der Saison 2017/18 ist die einzige Heimniederlage, die Atlético vor eigenen Fans in den letzten 25 Partien kassiert hat (S20, U4).

• Atlético hat acht seiner zehn K.o.-Runden-Duelle mit Teams aus England für sich entschieden, darunter die letzten vier; ausgeschieden ist man nur gegen Derby County (1974/75, UEFA-Pokal) und gegen die Bolton Wanderers (2007/08, UEFA-Pokal).

• In den letzten zehn Jahren standen die Rojiblancos zweimal im Finale der UEFA Champions League und dreimal im Endspiel der UEFA Europa League.

Highlights: Salzburg - Liverpool 0:2
Highlights: Salzburg - Liverpool 0:2

Liverpool
• Liverpool gewann die Gruppe E mit 13 Punkten, einen Zähler vor Napoli, gegen das man am ersten Spieltag mit 0:2 den Kürzeren gezogen hatte. Die nächsten drei Spiele beendeten die Reds siegreich: gegen Salzburg (4:3) und Genk (4:1 und 2:1), ehe man zuhause gegen Napoli nur 1:1 spielte. Das Achtelfinal-Ticket und den Gruppensieg buchte man am 6. Spieltag mit einem 2:0 in Salzburg.

• Liverpool hat seine letzten elf K.o.-Runden-Duelle (inklusive Qualifikation) gewonnen. Die letzte Niederlage gab es 2014/15 in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League im Elfmeterschießen gegen Beşiktaş. In der UEFA Champions League liegt das letzte Ausscheiden in der K.o.-Runde noch weiter zurück, 2008/09 scheiterte man mit insgesamt 5:7 an Chelsea.

• In den letzten vier Duellen mit spanischen Mannschaften setzte sich Liverpool vier Mal durch, die Gesamtbilanz liegt bei neun Siegen und zwei Niederlagen.

Highlights: Genk - Liverpool 1:4
Highlights: Genk - Liverpool 1:4

• Der englische Vizemeister der Saison 2018/19 steht zum dritten Mal in Folge und zum achten Mal insgesamt im Achtelfinale. Sechs Mal erreichten die Reds das Viertelfinale, nur 2005/06 scheiterte man als Titelverteidiger an Benfica.

• Liverpool schwimmt auch in dieser Saison auf einer Erfolgswelle, mit einem Sieg nach Elfmeterschießen gegen Chelsea gewann man schon den UEFA-Superpokal und im Dezember mit einem 1:0 n.V. gegen Flamengo die FIFA-Klubweltmeisterschaft.

Wer gewann 2019 welchen Titel? Die Sieger des Jahres
Wer gewann 2019 welchen Titel? Die Sieger des Jahres

Verschiedenes
• Haben in England gespielt:
Kieran Trippier (Manchester City 1999–2011, Barnsley 2010–11 (Leihe), Burnley 2011–15, Tottenham 2015–19)
Stefan Savić (Manchester City 2011–12)
Álvaro Morata (Chelsea 2017–18)
Diego Costa (Chelsea 2014–17)

• Haben in Spanien gespielt:
Fabinho (Real Madrid 2012/13)
Adrián (Real Betis 1998–2013, Alcalá 2008 (Leihe), Utrera 2009 (Leihe))

• Haben zusammen in einem Team gespielt:
Stefan Savić & James Milner (Manchester City 2011–12)
Thomas Lemar & Fabinho (Monaco 2015–18)

• Teamkollegen in der Nationalelf:
Kieran Trippier & Jordan Henderson, Trent Alexander-Arnold, Joe Gomez, Alex Oxlade-Chamberlain, Adam Lallana (England)
Renan Lodi & Alisson Becker, Roberto Firmino, Fabinho (Brasilien)
Šime Vrsaljko & Dejan Lovren (Kroatien)
Yannick Carrasco & Divock Origi (Belgien)

Offizielle Auszeichnung "Mann des Spiels" in der UEFA Champions League eingeführt
Die UEFA wird nach jedem Spiel der K.-o.-Runde der UEFA Champions League die offizielle Auszeichnung "Mann des Spiels" vergeben. In jeder Begegnung der UEFA Champions League werden ab dem Achtelfinale die Technischen Beobachter der UEFA einen Spieler aussuchen, der dank seiner Einzelleistung für die Auszeichnung in Frage kommt. Zu den Auswahlkriterien gehören Faktoren wie: Beteiligung an entscheidenden Momenten, taktische Reife, Kreativität und Inspiration, herausragende Technik und Fairplay.

Oben