Fakten: Napoli - Barcelona

Im ersten Duell dieser beiden Mannschaften hofft Napoli auf den ersten Triumph in einem Achtelfinale.

Napolis neuer Trainer Gennaro Gattuso hatte schon öfter das Vergnügen mit Barcelona
Napolis neuer Trainer Gennaro Gattuso hatte schon öfter das Vergnügen mit Barcelona ©AFP/Getty Images

Zwei der bekanntesten Namen im europäischen Fußball treffen im Achtelfinale erstmals aufeinander. Barcelona muss dabei zunächst in Napolis Stadio San Paolo antreten.

• Während Barcelona als ungeschlagener Sieger der Gruppe F in die K.-o.-Runde einzog und die letzten zwölf Achtelfinals für sich entscheiden konnte, blieb auch Napoli in der Gruppe E ohne Niederlage. Allerdings haben die Italiener beide bisherigen Achtelfinal-Auftritte in der UEFA Champions League verloren.

Highlights: Napoli - Genk 4:0
Highlights: Napoli - Genk 4:0

Hintergrund
Napoli
 
• Napoli beendete die Gruppe E mit zwölf Punkten hinter Liverpool. In Heimspielen sammelte man sieben Zähler: Zunächst gab es ein 2:0 gegen Titelverteidiger Liverpool, anschließend ein 1:1 gegen Salzburg und mit einem 4:0 gegen Genk am sechsten Spieltag wurde das Achtelfinal-Ticket gebucht. Auswärts holte man Unentschieden gegen Genk (0:0) und Liverpool (1:1), außerdem feierten die Italiener einen 3:2-Sieg bei Salzburg.

• 2018/19 wurde Napoli zum zweiten Mal in Folge Vizemeister in der Serie A und war zum sechsten Mal an der Gruppenphase dabei - alle Teilnahmen waren in den letzten neun Jahren. 2011/12 und 2016/17 erreichte der SSC das Achtelfinale, bei den anderen drei Teilnahmen reichte es nur zum dritten Rang in der jeweiligen Gruppe.

• In beiden Achtelfinals scheiterte man am späteren Sieger: 2016/17 gegen Real Madrid und fünf Jahre zuvor gegen Chelsea.

Napoli ärgert den Titelverteidiger
Napoli ärgert den Titelverteidiger

• Napoli hat lediglich sieben der letzten 20 Spiele in der UEFA Champions League gewonnen (6U, 7N).

• Nachdem Napoli in der letztjährigen Gruppenphase den dritten Rang hinter Paris Saint-Germain und Liverpool belegt hatte, ging es in der UEFA Europa League zunächst mit einem deutlichen 5:1-Gesamtsieg gegen Zürich weiter. Danach setzten sich die Italiener im Achtelfinale mit 4:3 nach Hin- und Rückspiel gegen Salzburg durch, ehe sie zum zweiten Mal in Folge auf europäischer Ebene an einem Klub aus England scheiterten - sie verloren im Viertelfinale gegen Arsenal, auswärts mit 0:2 und zu Hause mit 0:1.

• Trotz der Siege gegen Liverpool und Genk in dieser Saison hat Napoli lediglich sechs der letzten zwölf Heimspiele in der UEFA Champions League gewonnen (Gruppenphase bis Endspiel).

• Napoli hat die letzten vier Partien über Hin- und Rückspiel gegen spanische Teams verloren. Die Bilanz insgesamt: 1S, 5N. Den einzigen Erfolg gab es über Valenica in der ersten Runde des UEFA-Pokals 1992/93.

Highlights: Inter - Barcelona 1:2
Highlights: Inter - Barcelona 1:2

Barcelona
• Barcelona holte in der Gruppe F 14 Punkte und wurde mit vier Zähler Vorsprung auf Borussia Dortmund Gruppensieger. Die Hälfte der Ausbeute fuhr man auswärts ein. Nach einer Nullnummer in Dortmund gab es 2:1-Siege bei Slavia Praha und Internazionale. Zuhause setzten sich die Katalanen gegen Inter (2:1) und Dortmund (3:1) durch, außerdem gab es ein 0:0 gegen Slavia.

• Mit seinem Siegtreffer gegen Inter am sechsten Spieltag wurde Ansu Fati der jüngste Torschütze in der Geschichte der UEFA Champions League (17 Jahre, 40 Tage). Er löste den bisherigen Rekordhalter Peter Ofori-Quaye von Olympiacos ab, der 1997 im Alter von 17 Jahren und 195 Tagen getroffen hatte.

• Barça hat lediglich sechs der letzten 16 Auswärtsspiele im Europapokal gewonnen (6U, 4N.

• Bilanz der Blaugrana in Auswärtsspielen gegen italienische Klubs: 7S, 11U, 7N. Seit acht Partien ist der Klub in Italien sieglos (5U, 3N).

• 2018/19 holte Barcelona zum 26. Mal die spanische Meisterschaft, es war ihr vierter Titelgewinn in den letzten fünf Jahren. Die Katalanen waren zum 24. Mal in der Gruppenphase der UEFA Champions League dabei und halten  zusammen mit Real Madrid den Rekord. In den letzten 16 Jahren erreichten sie immer mindestens das Achtelfinale und blieben in den letzten drei Jahren in der Gruppenphase ungeschlagen.

Highlights: Slavia Praha - Barcelona 1:2
Highlights: Slavia Praha - Barcelona 1:2

• Am sechsten Spieltag feierte Barcelona den 150. Sieg in einer Champions-League-Begegnung. Nur Real Madrid hatte diesen Meilenstein zuvor erreicht.

• Im Achtelfinale 2018/19 setzten sich die Katalanen gegen Lyon durch (0:0 auswärts, 5:1 zuhause) und im Viertelfinale gegen Manchester United (1:0 auswärts, 3:0 zuhause), ehe sie im Halbfinale an Liverpool scheiterten. Barcelona gewann das Hinspiel zwar mit 3:0, doch die Reds schafften an der Anfield Road eine fulminante Wende.

• Barcelona ist seit 2004/05 Dauergast in der K.-o.-Runde. In 13 von 15 Fällen erreichten die Spanier auch das Viertelfinale.

• Barcelonas Bilanz gegen italienische Klubs über Hin- und Rückspiel: 8S, 5N. Die letzten beiden Duelle gingen beide verloren: Gegen Juventus im Viertelfinale der UEFA Champions League 2016/17 und gegen die Roma in der Saison darauf.

• Barcelona hat nur zwei der letzten 29 Partien in der UEFA Champions League verloren (18S, 9U).

• In der K.-o.-Runde konnte Barcelona von den letzten acht Auswärtsspielen nur eines gewinnen (2U, 5N).

• Barcelona gewann die europäische Königsklasse bislang fünfmal, zuletzt 2015.

Highlights: Napoli - Salzburg 1:1
Highlights: Napoli - Salzburg 1:1

Sonstiges
• Kostas Manolas markierte für die Roma das entscheidende dritte Tor beim denkwürdigen Comeback gegen Barcelona im Viertelfinale 2017/18.

• Napoli-Trainer Gennaro Gattuso bekam es als Spieler vom AC Milan in der UEFA Champions sechs Mal mit Barcelona zu tun (2S, 2U, 2N).

• Haben in Italien gespielt:
Arturo Vidal (Juventus 2011–15)
Neto (Fiorentina 2011–15, Juventus 2015–17)

• Haben in Spanien gespielt:
José Callejón (Espanyol 2008–11, Real Madrid 2011–13)
Fabián Ruíz (Real Betis 2016–18, Elche 2017 (auf Leihbasis))
Fernando Llorente (Athletic Club 2005–13, Sevilla 2015–16)
Orestis Karnezis (Granada 2013/14 (auf Leihbasis))

Dortmund - Barcelona 0:0
Dortmund - Barcelona 0:0

• Haben zusammen gespielt:
Fernando Llorente & Arturo Vidal (Juventus 2013–15)
Amin Younes & Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach 2011–14)
Amin Younes & Frenkie de Jong (Ajax 2016–18)

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Fabián Ruiz & Jordi Alba, Sergio Busquets, Sergi Roberto (Spanien)
Allan & Arthur (Brasilien)
Mário Rui & Nélson Semedo (Portugal)
Amin Younes & Marc-André ter Stegen (Deutschland)
Kalidou Koulibaly & Moussa Wagué (Senegal)

• Diego Maradona trug das Trikot beider Vereine. 1982 schloss er sich Barcelona an und gewann in seiner ersten Saison den spanischen Superpokal und den Copa del Rey. Nach 38 Toren in 58 Spielen wechselte er 1984 zu Napoli, mit denen er 1989 im UEFA-Pokal erfolgreich war und zudem zwei Meisterschaften, den Coppa Italia und den italienischen Superpokal gewinnen konnte.

Oben