UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Regionen-Pokal 2022/23: Zwischenrunde

In acht Gruppen werden die Teilnehmer der Endrunde ermittelt, die im nächsten Sommer stattfinden wird.

UEFA

Die Zwischenrunde des UEFA-Regionen-Pokals läuft, am Ende stehen die acht Teilnehmer für die Endrunde im Sommer 2023 fest.

Bislang für die Endrunde qualifiziert

Bavaria (GER), Belgrad (SRB), Dolny Śląsk (POL, Titelverteidiger), Zenica-Doboj (BIH)

35 Verbände haben diesmal gemeldet. Während Malta und San Marino nationale Amateurmannschaften ins Rennen schicken, gehen für die anderen Verbände die Teams an den Start, die sich in den jeweiligen Qualifikationsturnieren durchsetzen konnten.

Insgesamt gibt es acht Miniturniere an jeweils einem Ort, die acht Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde, die an den letzten beiden Wochenenden im Juni 2023 ausgetragen werden, der Ort steht noch nicht fest.

Letzter Sieger vor einer Pause aufgrund der COVID-19-Pandemie war der polnische Klub Dolny Śląsk, der 2018/19 im Finale gegen den deutschen Gastgeber Bayern triumphierte.

Spiele

Gruppen der Zwischenrunde

Gruppe 1* (komplett) 
Qualifiziert für die Endrunde: Zenica-Doboj (BIH)
Ebenfalls in der Gruppe: Hapoel Bikat Hayarden (ISR), Zentralschottland (SCO), Basiani (GEO)

*Russland ausgeschlossen

Gruppe 2 (komplett) 
Qualifiziert für die Endrunde: Dolny Śląsk (POL, Titelverteidiger)
Ebenfalls in der Gruppe: Westslowakei (SVK), Lettland Amateure (LVA, Gastgeber), ARF Ialoveni (MDA)

Gruppe 3 (2.-8. November): Türkei (Gastgeber), Lissabon (POR), Tampere (FIN), "Kolos" Cherven (BLR)

Gruppe 4 (10.-16. Oktober): Zlín (CZE), Östliche Region Nordirland (NIR, Gastgeber), Tîm Rhanbarthol Cymru (Wal), Göteborg (SWE)

Gruppe 5 (komplett) 
Qualifiziert für die Endrunde: Bayern (GER)
Ebenfalls in der Gruppe: Lazio Region (ITA, Gastgeber), Jersey (ENG), RAT Nordmazedonien (MKD)

Gruppe 6 (25.-31. Oktober): Republik Irland, Südwest Bulgarien (BUL, Gastgeber), Prahova Muntenia (ROU), San Marino (SMR)

Gruppe 7 (6.-12. Oktober): Galizien (ESP, Gastgeber), Pest (HUN), Genf (SUI), Ljubljana (SLO)

Gruppe 8* (komplett) 
Qualifiziert für die Endrunde: Belgrad (SRB)
Ebenfalls in der Gruppe: Split (CRO, Gastgeber), Malta (MLT)
*Ivano-Frankivsk (UKR) zog zurück