Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Der UEFA-Regionen-Pokal 2018/19 läuft

Insgesamt acht Teams qualifizieren sich für die Endrunde im nächsten Juni, Hradec Králové hat das Ticket bereits gelöst.

Die Trophäe des UEFA-Regionen-Pokals
Die Trophäe des UEFA-Regionen-Pokals ©Getty Images for UEFA

Die Qualifikation für den UEFA-Regionen-Pokal, dem wichtigsten Amateurwettbewerb in Europa, läuft. Acht Teams können sich für die Endrunde im nächsten Juni qualifizieren. 2016/17 gewann Zagreb aus Kroatien.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

  • In allen Fällen gibt es eine nationale Qualifikation, um die Vertreter der jeweiligen Verbände zu ermitteln. San Marino und Malta nehmen mit ihrer Amateur-Nationalmannschaft teil und senden keine Regionalauswahl.
  • Bisher stehen die regionalen Teams für die Gruppen im Juli fest, andere Teams werden anhand der Verbände den Gruppen zugeordnet.
  • Bis zum 23. Juli werden drei Vorrundengruppen ausgespielt. Die jeweiligen Ersten sowie die beiden besten Zweiten ziehen in die Zwischenrunde ein.
  • Die Gewinner der acht Zwischenrundengruppen, die als Mini-Turniere ab dem 14. Juni ausgespielt werden, qualifizieren sich für die Endrunde im nächsten Juni. Gastgeber wird eine der qualifizierten Mannschaften sein.

Qualifziert für die Endrunde: Hradec Králové (CZE)

Die Gruppen

Vorrunde
Gruppe A (komplett)
 
Weiter: Amateurs FYR Macedonia (MKD), South Wales Football Association (WAL)

Gruppe B (komplett) 
Weiter: Buzău (ROU)
Könnte sich noch qualifizieren: Maribor (SVN)

Gruppe C (17.–23. Juli): Dostar (KAZ), Ironi Tiberias (ISR), Nevėžis (LTU)*, Paide Linnameeskond (EST)

• Die Gruppensieger und die beiden besten Gruppenzweiten ziehen in die Zwischenrunde ein.

Zwischenrunde 
Gruppe 1 (18.-24. Oktober):
Russland, Nordirland*, Portugal, Amateurs FYR Macedonia (MKD)

Gruppe 2 (16.-22. September): Republik Irland, England, Slowakei, Buzău (ROU)*

Gruppe 3 (12.-18. September): Kroatien*, Frankreich, Lettland, Gewinner der Vorrundengruppe C

Gruppe 4 (4.–10. Oktober): Türkei, Bulgarien*, Belarus, Bester Gruppenzweiter der Vorrunde

Gruppe 5 (Datum/Gastgeber noch offen): Deutschland, Serbien, Malta (MLT), Bester Gruppenzweiter der Vorrunde

Gruppe 6 (2.–8. Oktober): Spanien, Ukraine*, Aserbaidschan, Finnland

Gruppe 7 (komplett): 
Weiter: Hradec Králové (CZE)

Gruppe 8 (9.–15. Oktober): Italien*, Polen, Schweiz, Moldawien

*Gastgeber, wenn bestätigt

Oben