Veneto veranstaltet die Finalrunde im Regionen-Pokal

Im italienischen Veneto wird der achte UEFA-Regionen-Pokal vom 22. bis 29. Juni ausgetragen. Das Team des Gastgebers hatte schon die erste Auflage des renommierten Amateur-Turniers 1999 auf heimischem Boden gewonnen.

Das Team aus Veneto richtet den UEFA-Regionen-Pokal 2013 aus
©www.lnd.it

Der UEFA-Regionen-Pokal kehrt für seine achte Ausgabe zu seinen Wurzeln zurück. Die Region Veneto - Gastgeber und Sieger des ersten Turniers - wird die Finalrunde vom 22. bis 29. Juni veranstalten.

Das europäische Top-Turnier für Amateur-Fußballer dauert sieben Tage lang und wird in der Nähe von Venedig ausgespielt. Die genauen Spielorte werden noch bekanntgegeben. Die Finalrunde wird mit acht Mannschaften gespielt, die in zwei Gruppen eingeteilt werden. Die Partien finden am 22., 24. und 27. Juni statt. Die beiden Gruppensieger bestreiten am Samstag, den 29. Juni, das Endspiel. Die Auslosung für die Endrunde wird Anfang Mai vorgenommen.

Veneto, das zusammen mit vier weiteren Mannschaften schon für die Endrunde qualifiziert, wurde als Veranstaltungsort ausgewählt. Das Team gewann in Gruppe 8 alle drei Spiele, ohne ein Gegentor zu kassieren. Die anderen bereits qualifizierten Mannschaften sind Selección Catalana (Spanien), Isloch (Belarus), East Region (Ungarn) und Olimp (Russland). Zwischen dem 6. März und dem 26. April werden in drei weiteren Mini-Turnieren die restlichen Teilnehmer ermittelt. 

Veneto gewann 1999 den ersten UEFA-Regionen-Pokal. Michele De Toni erzielte damals im Estadio Comunale di Abano Terme in der Verlängerung das Siegtor zum 3:2 gegen Madrid.

Oben