Braga nach Württemberg-Triumph im Finale

Württembergischer FV - Braga 1:3
José Ferreiras Doppelpack ebnete Braga als Sieger der Gruppe A den Weg in das Endspiel des UEFA-Regionen-Pokals.

Doppelpack ins Finale: José Ferreira erzielte zwei Treffer gegen Württemberg
©FPF

Als Gewinner der Gruppe A des UEFA-Regionen-Pokals trifft Braga im Endspiel auf Leinster & Munster, die ihrerseits die Gruppe B gewinnen konnten. Braga sicherte sich die Teilnahme am siebten Endspiel dieses Wettbewerbs durch ein deutliches 3:1 gegen den Württembergischen FV.

Im Estádio Municipal in Vila Verde hätte den Mannen von Dito auch nur ein Punkt zum Finaleinzug genügt, doch die Portugiesen wollten die weiße Weste behalten und holten den sechsten Sieg im sechsten Spiel seit der Zwischenrunde. José Ferreira brachte die Gastgeber in der 37. Minute in Führung, und Pedro Nobre erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Den Württemberger, die bereits in der ersten Hälfte wegen einer Roten Karte für Patrick Krätschmer nur noch zu zehnt spielten, gelang zwar der Anschlusstreffer durch Martin Kleinschrodt, doch es war erneut José Ferreira, der zum entscheidenden 3:1 vollendete.

Bei sengender Hitze um die 40° Grad Celsius kamen die Gäste zunächst besser aus den Startlöchern. Bereits nach 18 Minuten hämmerte Württembergs Manuel Grampes den Ball an den Querbalken, doch den ersten Treffer erzielten die Portugiesen. Der früh eingewechselte José Ferreira verwertete den exzellenten Pass von Pedro Nobre eiskalt und überwand Torhüter Julian Hauser mit einem Flachschuss.

Nach einer Tätlichkeit gegen Renato Reis musste Krätschmer noch in der ersten Halbzeit (41.) den Platz verlassen und verschlimmerte damit die Lage für den Württemberger FV noch zusätzlich. Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten. Pedro Nobre überwand in der Nachspielzeit des ersten Abschnitts die Abseitsfalle der Gäste und verwandelte geschickt zum 2:0.

Württemberg durfte aber noch einmal kurz Hoffnung schöpfen, denn nach einem nicht geklärten Freistoß konnte Kleinschrodt den Anschlusstreffer erköpfen. Zum zweiten Mal in Folge kassierte Braga damit in Überzahl ein Gegentor, doch erneut ließen sich die Portugiesen nicht aus der Ruhe bringen. Braga blieb weiter dominant und erzielte dank einer Kopie des 1:0 den Endstand zum 3:1. Nobre schickte erneut Ferreira, der auch beim zweiten Mal keine Nerven zeigte und seinen Doppelpack sicher schnürte.

 

Oben