UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Tuzla verspielt Finale

Tuzla Canton AMA - Basse-Normandie AMA 0:2
Tuzla Canton AMA verspielte beim UEFA-Regionen-Pokal gegen Basse-Normandie AMA die Finalteilnahmen.

Tuzla verspielt Finale
Tuzla verspielt Finale ©UEFA.com

Tuzla Canton AMA verspielte beim UEFA-Regionen-Pokal die Finalteilnahme, da die Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina gegen das bereits ausgeschiedene Basse-Normandie AMA verlor.

Tuzla abgestürzt
Tuzla führte vor dem Anpfiff die Gruppe A als Tabellenführer an, und am Ende hätte der Truppe ein Punkt genügt, um weiterzukommen. Die Franzosen sicherten sich ihrerseits durch Treffer von Jean-François Mayeur und Marc Geslin ihre einzigen Punkte im Turnierverlauf und verhalfen somit dem Gastgeber South-East Region AMA zum Gruppensieg. Die Bulgaren trennten sich vom nordirischen Team Eastern Region AMA mit einem 0:0-Unentschieden. Tuzla gewinnt als Dritter die Bronzemedaille, da sie vor Eastern Region und Basse-Normandie landeten.

Auftakt nach Maß
Basse-Normandie spielte von Beginn an offensiv, und die Stürmer Jonathan Tendron und Mayeur sorgten immer wieder für Gefahr in Tuzlas Defensive, die bis dahin erst einen Gegentreffer zugelassen hatte. Nach 18 Minuten zahlte sich der Druck dann aus, als sich Tendron von seinem Bewacher lösen konnte und den freistehenden Mayeur im Strafraum anspielte, der Tuzlas Torhüter Emir Muratović keine Abwehrchance ließ.

Weitere Sturmläufe
Kurz danach hätte es schon 2:0 stehen können, doch Tendrons spektakulärer Scherenschlag wurde von Muratović mit einer Glanzparade abgewehrt. Tuzla war zwar um eine Antwort bemüht, fand aber nicht die richtigen Mittel. Tendron machte weiterhin auf der linken Seite eine Menge Dampf und dribbelte sich in der 38. Minute in den Strafraum, wo er Mayeur anspielte, der die Chance allerdings vergab. In den Schlusssekunden der ersten Halbzeit hatte Tendron erneut eine gute Möglichkeit nach einem herrlichen Sololauf, er traf aber nur den Pfosten.

Alles klar
Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel, schon nach zwei Minuten hatte Tendron die nächste Möglichkeit, die Muratović zunichte machte. Tuzla kam 20 Minuten vor dem Ende zu einer Ausgleichsmöglichkeit, doch Admir Cehajić brachte den Ball aus kürzester Entfernung nicht im Kasten unter. Vier Minuten vor dem Ende wurden dann alle Zweifel am Sieger beseitigt, als Geslen traf und Basse-Normandie einen versöhnlichen Abschluss bescherte.