UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Auslosung der U19-Eliterunde 2022/23

Die sieben Gruppen für die Eliterunde der UEFA-19-Europameisterschaft wurden ausgelost.

So sehen die sieben Vierergruppen aus
So sehen die sieben Vierergruppen aus ©UEFA

Bei der Auslosung der Eliterunde der UEFA-U19-Europameisterschaft wurden sieben Gruppen für die Miniturniere festgelegt, die vom 22. bis zum 28. März ausgetragen werden. Die Gruppensieger nehmen gemeinsam mit Gastgeber Malta an der Endrunde vom 3. bis 16. Juli teil.

In der Eliterunde treffen die 27 Mannschaften aus der Qualifikationsrunde auf das topgesetzte Portugal, das in dieser Runde einsteigt.

Die Gruppen der Eliterunde (22.-28. März)

Gruppe 1: Frankreich (Gastgeber), Rumänien, Norwegen, Nordirland

Gruppe 2: Deutschland (Gastgeber), Slowenien, Belgien, Italien

Gruppe 3: Ukraine, Spanien (Gastgeber), Dänemark, Luxemburg

Gruppe 4: Portugal (Gastgeber), Kroatien, Tschechische Republik, Schweden

Gruppe 5: Republik Irland (Gastgeber), Griechenland, Estland, Slowakei

Gruppe 6: Serbien, Polen (Gastgeber), Israel, Lettland

Gruppe 7: England (Titelverteidiger/Gastgeber), Türkei, Island, Ungarn

• Die Gruppensieger qualifizieren sich gemeinsam mit Gastgeber Malta für die Endrunde.

Das sind die Mannschaften

• England besiegte Israel im Finale 2022 und gewann damit seinen zweiten U19-Titel. Frankreich und Italien schieden im Halbfinale aus, und auch Gastgeber Slowakei, Rumänien, Österreich und Serbien waren an der Endrunde beteiligt. Israel und Serbien spielten in der Gruppenphase 2:2 unentschieden, während Frankreich Rumänien mit 2:1 besiegte.

• Weitere ehemalige U19-Europameister (seit 2001/02) sind Spanien (8 Titel), Frankreich (3), Deutschland (2), Italien (1), Portugal (1), Serbien (1) und die Ukraine (1).

• Frankreich und Spanien wollen ihren Rekord von 12 erfolgreichen Qualifikationen seit der Umstellung auf die U19-Altersklasse ausbauen.

• Dänemark, Island, Lettland und Luxemburg wollen wie Malta ihr Debüt bei der U19-Endrunde geben. Estland und Nordirland haben bisher nur als Gastgeber an der Endrunde teilgenommen.