UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Twente holt Superpokal in Unterzahl

Der FC Twente ließ sich durch den Platzverweis von Steven Berghuis nicht aus dem Konzept bringen und gewann durch ein 2:1 gegen den AFC Ajax den niederländischen Superpokal.

Bryan Ruiz (rechts) jubelt über seinen Siegtreffer für Twente gegen Ajax
Bryan Ruiz (rechts) jubelt über seinen Siegtreffer für Twente gegen Ajax ©Getty Images

Der FC Twente legte einen perfekten Start in die Saison 2011/12 hin und gewann durch ein 2:1 gegen den AFC Ajax in der Amsterdam Arena zum zweiten Mal den niederländischen Superpokal.

Titelverteidiger Ajax war zunächst die aktivere Mannschaft, Miralem Sulejmani scheiterte an Torhüter Nikolay Mihaylov und Christian Eriksen hatte Pech bei einem Kopfball an die Latte. Nach 21 Minuten ging dann aber Twente durch einen verwandelten Elfmeter von Marc Janko in Führung. Zuvor war Luuk de Jong vom ehemaligen Twente-Akteur Theo Janssen zu Fall gebracht worden.

Kolbeinn Sighthórsson hatte nach einer halben Stunde die nächste gute Gelegenheit für Ajax, doch wieder rettete Mihaylov mit einem tollen Reflex. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel hatte Twente nur noch zehn Mann auf dem Platz, weil Steven Berghuis wegen einer Schwalbe die Gelb-Rote Karte sah. Ajax nutzte die numerische Überlegenheit und kam in der 54. Minute durch einen herrlichen Distanzschuss von Verteidiger Toby Alderweireld zum Ausgleich.

Twente zeigte sich davon unbeeindruckt und ging Mitte der zweiten Hälfte erneut in Führung. Der eingewechselte Bryan Ruiz bahnte sich seinen Weg durch die Ajax-Defensive und ließ Kenneth Vermeer keine Abwehrchance. Ajax hatte durch Derk Boerrigter und Sulejmani noch gute Möglichkeiten zum neuerlichen Ausgleich, doch Mihaylov war auf dem Posten und bescherte seinem Team damit zum zweiten Mal die Johan Cruyff Schaal.

"Natürlich bin ich glücklich über den Sieg, weniger glücklich bin ich aber über die Art und Weise", sagte Twente-Trainer Co Adriaanse. "Ich bevorzuge offensiven, attraktiven Fußball, aber das haben wir heute nicht gezeigt. Ruiz war der einzige, der den Ball in der zweiten Halbzeit gehalten hat, und er hat auch das Siegtor geschossen."