UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Lukaku schießt Belgien zum Sieg

Russland - Belgien 0:2
Der 17-jährige Stürmer Romelu Lukaku erzielte in Voronezh beide Tore zum Auswärtssieg der Belgier.

Romelu Lukaku machte beide Tore für Belgien
Romelu Lukaku machte beide Tore für Belgien ©Getty Images

Belgien feierte einen 2:0-Testspielsieg in Russland, beide Tore erzielte der erst 17-jährige Stürmer Romelu Lukaku.

Nach gerade einmal zwei Minuten gelang Lukaku sein erstes Tor für die A-Nationalmannschaft, dabei profitierte er von Unstimmigkeiten in der russischen Abwehr. 16 Minuten vor Schluss war der Teenager erneut zur Stelle. Er nahm einen weiten Pass perfekt an und schloss eiskalt ab, damit war der Sieg für die Truppe von Georges Leekens endgültig in trockenen Tüchern.

Die Partie hätte nicht schlechter beginnen können für die Gastgeber. Rechtsverteidiger Roman Shishkin setzte Igor Akinfeev mit einem Rückpass unter Druck, Russlands Torhüter verlor den Ball an Eden Hazard, und dessen Flanke musste Lukaku nur noch ins leere Tor befördern.

Der Schlussmann des PFC CSKA Moskva, der bei der 0:1-Niederlage gegen die Slowakei in der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 im September einen ähnlichen Fehler gemacht hatte, rettet kurz danach mit einer tollen Parade gegen Jan Vertonghen. Nach 19 Minuten hatten die Hausherren ihre erste Möglichkeit, Diniyar Bilyaletdinov scheiterte mit einem Heber. Kurz vor der Pause parierte Belgiens Torhüter Jean-François Gillet einen Distanzschuss von Shiskin.

Die Gäste strahlten allerdings die größere Gefahr aus, Hazard konnte zweimal gerade noch in letzter Sekunde von Sergei Ignashevich entscheidend gestört werden. In der 74. Minute schlugen die Belgier zum zweiten Mal zu. Lukaku setzte sich nach einem langen Pass kraftvoll durch und ließ Akinfeev keine Abwehrchance. Der eingewechselte Aleksandr Bukharov und Roman Shirokov vergaben die letzten Möglichkeiten der Russen.