UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Viguier ohne Angst vor Deutschland

Nach dem Sieg gegen Island zum Auftakt in Gruppe B meinte die Französin Sabrina Viguier, dass "es keine Heldentat sein würde", heute gegen Titelverteidiger Deutschland zu gewinnen.

Die Französin Sabrina Viguier ist optimistisch für die Partie gegen Deutschland
Die Französin Sabrina Viguier ist optimistisch für die Partie gegen Deutschland ©Sportsfile

Nach dem Sieg gegen Island zum Auftakt in Gruppe B meinte die französische Mittelfeldspielerin Sabrina Viguier, dass "es keine Heldentat sein würde", heute gegen Titelverteidiger Deutschland zu gewinnen.

Keine Prognose
Trotz der Mammutaufgabe herrscht in Bruno Binis Kader die Ruhe vor dem Sturm, wie Sabrina Viguier, die am Montag beim 3:1-Erfolg gegen Island eingewechselt worden war, bestätigt. Der französische Trainer hat sich bislang noch nicht dazu verleiten lassen, eine Prognose abzugeben, was sein Team bei der UEFA WOMEN'S EURO 2009™ erreichen kann. Bini meinte nur, dass seine Spielerinnen glücklich sind, in Finnland dabei zu sein. Verteidigerin Viguier von Montpellier HSC: "Wir konzentrieren uns auf uns selbst", sagte sie. "Das hat absolute Priorität. Dann können wir auf unsere Gegner schauen."

"Keine Heldentat"
Les Bleues sind einfach nur froh bei der Europameisterschaft dabei zu sein, nachdem man die Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2007 verpasst hatte. Deutschland konnte vor zwei Jahren seinen Titel verteidigen und hat auch bei den letzten vier Europameisterschaften triumphieren können. Viguier betont jedoch, dass Frankreich keine Angst vor Silvia Neids Mannschaft hat. "Es wird ein hartes Spiel, aber ich denke, dass es keine Heldentat sein würde [Deutschland zu schlagen], wollen wir es mal so formulieren", sagte die 28-jährige Sportlehrerin. "Das Spiel fängt bei 0:0 an, mit elf Spielerinnen auf beiden Seiten. Wir haben wie die Deutschen zwei Beine und zwei Arme, deshalb kann man nicht behaupten, dass es heldenhaft ist, wenn wir sie bezwingen."

Keine großen Veränderungen
Viguier, die heute in Tampere ihr 75. Länderspiel bestreiten will, erinnert an den 1:0-Sieg Frankreichs gegen Deutschland beim Algarve Cup 2007. Der französische Kader hat sich seitdem nicht groß verändert. "Ich erinnere mich sehr gut an diesen Sieg, und wir haben dieses Mal dieselbe Motivation, das Spiel zu gewinnen, und auch dieselbe Philosophie." Deutschland ist gewarnt.