UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Klublizenzierung

Klublizenzierung

Mit den Klublizenzierungsreglementen werden die höchsten Standards für Good Governance im europäischen Fußball gesetzt.

Klublizenzierung
Klublizenzierung ©UEFA

Seit der Einführung verschiedener Anforderungen im Jahr 2002, welche die Vereine für eine Teilnahme an den UEFA-Wettbewerben erfüllen müssen, ist das Klublizenzierungsverfahren der UEFA zu einer Referenz für Good Governance im europäischen Fußballs und in anderen Sportarten geworden. Aktuell setzen alle 55 UEFA-Mitgliedsverbände auf die ein oder andere Art ein Klublizenzierungsverfahren und regulatorische Kontrollen für eine Teilnahme an nationalen Wettbewerben um.

Neben dem UEFA-Reglement zu Klublizenzierung und finanzieller Nachhaltigkeit, das für alle Männer-Klubwettbewerbe der UEFA gilt, hat das UEFA-Exekutivkomitee im Mai 2022 das erste UEFA-Reglement zur Klublizenzierung für die UEFA Women’s Champions League genehmigt.

Das Reglement ist auf das System der finanziellen Nachhaltigkeit der UEFA abgestimmt und beruht auf zwei Hauptprinzipien:

Gleichbehandlung: Alle Vereine unterliegen denselben Regeln, unabhängig von ihrer Größe bzw. ihren finanziellen Ressourcen.

Subsidiarität: Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände bzw. die ihnen angeschlossenen Ligen agieren im Zusammenhang mit Lizenzierungsentscheidungen als Entscheidungsträger und verfügen über eine gewisse Flexibilität bei der Berücksichtigung des lokalen Fußballumfelds.

Als Dachverband des europäischen Fußballs spielt die UEFA in folgenden Bereichen eine zentrale Rolle:

  • • Erstellung des Reglements und Festlegung der Mindestkriterien;
  • • Schulungen und Weiterbildungen für Nationalverbände und Klubs;
  • • Unterstützung bei der sachgemäßen Anwendung des Verfahrens;
  • • Weiterentwicklung des Regelwerks in Konsultationen mit den Interessenträgern, um sicherzustellen, dass es an die sich ständig verändernde europäische Klubfußballlandschaft angepasst wird.

Wie funktioniert die Klublizenzierung?

Die UEFA-Lizenz ist im Wesentlichen ein Zertifikat, mit dem bestätigt wird, dass ein Verein alle Mindestkriterien der UEFA für die Zulassung zu ihren Klubwettbewerben erfüllt. Alle Vereine , die sich über ihre nationalen Meisterschaften für eine Teilnahme an UEFA-Wettbewerben qualifizieren, müssen vor ihrem ersten offiziellen UEFA-Spiel eine Lizenz erhalten.

Das erste Reglement wurde 2002 eingeführt und die ersten Lizenzen wurden zwei Jahre später gewährt. Seither hat sich das System zu einer tragenden Säule in den strategischen Plänen zur Vereinsentwicklung und einer verbesserten Governance der Mitgliedsverbände entwickelt. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung und operativen Planung der Vereine.

Jeder Verband ist dafür verantwortlich, die Anwendung der UEFA-Reglemente in ihren nationalen Klublizenzierungverfahren zu berücksichtigen. Er kann auch das Anforderungsniveau erhöhen oder zusätzliche Mindestkriterien einführen, welche die Vereine erfüllen müssen, um an UEFA-Wettbewerben teilzunehmen.

Als Lizenzgeber bewertet der Verband (bzw. die Liga) jeden Bewerber und reicht seine Entscheidung bis zu einer vorgegebenen Frist (normalerweise 31. Mai) bei der UEFA ein. Lizenzgeber können auch ihr eigenes Regelwerk anwenden, um die Teilnahme an nationalen Wettbewerben zu regeln.

Was ist das Klublizenzierungsprogramm der UEFA?

Qualitätsstandard für die Klublizenzierung

In der Ausgabe 2022 des UEFA-Qualitätsstandards für die Klublizenzierung sind die Mindestanforderungen festgelegt, die Lizenzgeber erfüllen müssen, um das Klublizenzierungsverfahren der UEFA durchzuführen; die Einhaltung wird jährlich durch eine unabhängige, von der UEFA genehmigte Zertifizierungsstelle bewertet. Die Zertifikate sind zwölf Monate gültig.

Mit dem Qualitätssstandard werden die Lizenzierungs- und Monitoring-Verfahren kontinuierlich verbessert, wobei insbesondere auf folgende Aspekte geachtet wird:

  • die Glaubwürdigkeit und reibungslose Durchführung des Klublizenzierungs- und Klub-Monitoring-Verfahrens;
  • die korrekte Anwendung des Kernprozesses, Einhaltung der Fristen, Umsetzung des Sanktionskatalogs sowie das Bewusstsein für die Folgen einer Lizenzverweigerung;
  • die Erfüllung der Grundsätze der Unabhängigkeit, Vertraulichkeit und Gleichbehandlung aller Lizenzbewerber und Lizenznehmer.

UEFA-Männer-Klubwettbewerbe

Im Juni 2023 hat das UEFA-Exekutivkomitee das akuelle Klublizenzierungsreglement genehmigt. Auf Basis einer umfassenden Analyse des sportlichen und wirtschaftlichen Umfelds, darunter auch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, soll mit der neunten Ausgabe des Reglements die Nachhaltigkeit des europäischen Fußballs langfristig gewahrt werden.

Unter Aufsicht der UEFA-Klublizenzierungskommission umfasst das Reglement sechs Bereiche der Fußball-Governance – sportliche Belange, soziale Verantwortung, Infrastruktur sowie personelle und administrative, rechtliche und finanzielle Angelegenheiten – und verfolgt die folgenden Ziele:

  • die Standards in allen Bereichen des europäischen Fußballs kontinuierlich zu fördern und zu verbessern und die Ausbildung und das Wohlergehen junger Spieler/-innen in allen Klubs weiterhin zu priorisieren;
  • die Teilnahme am Fußball zu fördern und einen Beitrag zur Entwicklung des Frauenfußballs zu leisten;
  • die Sportinfrastruktur der Klubs anzupassen, um Spieler/-innen, Zuschauer/-innen und Medienvertreter/-innen geeignete, gut ausgestattete sowie sichere Einrichtungen zu bieten;
  • die Integrität und den reibungslosen Ablauf der UEFA-Klubwettbewerbe zu gewährleisten;
  • die Identität, Geschichte und das Vermächtnis jedes Klubs zu wahren;
  • die Zusammenarbeit zwischen Lizenzgebern und Klubs zu fördern und die Entwicklung von Vergleichsmaßstäben für Klubs für sportliche, rechtliche, nachhaltige, personelle, administrative und infrastrukturelle Kriterien in ganz Europa zu ermöglichen;
  • soziale Verantwortung im Fußball wahrzunehmen;
  • ein gesundes Verhältnis zwischen Klubs und Fans zu fördern und den barrierefreien Zugang zum Fußball zu verbessern.

UEFA-Frauen-Klubwettbewerbe

Im Mai 2022 hat das UEFA-Exekutivkomitee das UEFA-Reglement zur Klublizenzierung für die UEFA Women’s Champions League genehmigt. Es handelt sich um das erste vollständig unabhängige Regelwerk für den Frauenfußball, mit dem die Standards im Frauenfußball erhöht und dieser weiter professionalisiert werden soll. Das Regelwerk umfasst dieselben sechs Bereiche der Fußball-Governance wie das Reglement für den Männerfußball. Allerdings wurden die Ziele an die strategischen Prioritäten im Frauenfußball angepasst:

  • Verbesserung der Unterstützung für Nachwuchsförderung und technische Entwicklung;
  • Erhöhung der Anzahl obligatorischer Nachwuchsmannschaften und zusätzlichem Trainerpersonal;
  • Mindestanforderungen an die Trainingseinrichtungen;
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Richtlinien zur Nachhaltigkeit im Fußball;
  • Neue finanzielle Kriterien zur Erhöhung der Transparenz sowie der Verbesserung der Qualität der Finanzinformationen und des Finanzmanagements.

Benchmarking-Bericht der UEFA zur Klublizenzierung

Die kontinuierliche Überwachung der Entwicklung des europäischen Klubfußballs bedarf eines Zugangs zu unzähligen Daten, insbesondere im Zusammenhang mit den Klubfinanzen. Jede Saison werden diese Informationen im Rahmen des Benchmarking-Berichts der UEFA zur Klublizenzierung mit allen Interessenträgern im Fußball geteilt.

Der Bericht bietet eine umfassende Analyse der nationalen und europäischen Wettbewerbe sowie einen einzigartigen Überblick über die finanzielle Solidität der Vereine. Er dient auch als Unterstützung für das Klublizenzierungsverfahren der UEFA.

Nützliche Links

Klublizenzierungsreglement: Klubwettbewerbe der Männer

UEFA-Reglement zu Klublizenzierung und finanzieller Nachhaltigkeit (Ausgabe 2023)

UEFA-Reglement zu Klublizenzierung und finanzieller Nachhaltigkeit (Ausgabe 2022)

UEFA-Reglement zur Klublizenzierung und zum finanziellen Fairplay (Ausgabe 2018)

UEFA-Reglement zu Klublizenzierung und finanzieller Nachhaltigkeit (Ausgabe 2022): Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen

Klublizenzierungsreglement: Frauen-Klubwettbewerbe

UEFA-Reglement zur Klublizenzierung für die UEFA Women’s Champions League (Ausgabe 2022)

Qualitätsstandard für die Klublizenzierung

UEFA-Qualitätsstandard für die Klublizenzierung (Ausgabe 2022)

UEFA-Qualitätsstandard für die Klublizenzierung (Ausgabe 2012)

Berichte zur Klublizenzierung

Das UEFA-Klublizenzierungsverfahren: ein Überblick über die Umsetzung und Anwendung in Europa (nur auf Englisch)

Klublizenzierung: Zehn Jahre (2015, nur auf Englisch)

Benchmarking-Berichte zur Klublizenzierung

Benchmarking-Bericht zur Klublizenzierung (Ausgabe 2023)

Benchmarking-Bericht zur Klublizenzierung (Ausgabe 2022)

Benchmarking-Bericht zur Klublizenzierung (Ausgabe 2021)

Für dich ausgewählt