UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Delegation besucht die Ukraine

Präsident

Eine Delegation hochrangier UEFA-Offizieller, angeführt von UEFA-Präsident Michel Platini, traf sich bei einem zweitägigen Besuch in der Ukraine mit dem Präsidenten Viktor Yanukovych.

UEFA-Präsident Michel Platini und der Präsident der Ukraine Viktor Yanukovych
UEFA-Präsident Michel Platini und der Präsident der Ukraine Viktor Yanukovych ©Andriy Mosienko

Eine Delegation hochrangier UEFA-Offizieller, angeführt von UEFA-Präsident Michel Platini, war zwei Tage lang zu Besuch in der Ukraine, wo man die vier Gastgeberstädte Lwiw, Donezk, Charkiw und Kyiw besuchte, sich das Olympiastadion Kyiw anschaute und zu einem offiziellen Treffen mit dem Präsidenten der Ukraine, Viktor Yanukovych, geladen war.

UEFA-Präsident Michel Platini, begleitet von UEFA-Exekutivkomitee-Mitglied František Laurinec, UEFA Events SA Geschäftsführer David Taylor und hochrangigen Mitgliedern der UEFA-Verwaltung besuchte die Ukraine, Co-Gastgeber der UEFA EURO 2012, am Montag und Dienstag, um sich einen Überblick über den Stand der Vorbereitungen auf die Endrunde der EURO zu verschaffen.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich [in den Gastgeberstädten] gesehen habe und möchte 'Bravo' zu all jenen sagen, die an den Vorbereitungen beteiligt waren", sagte Herr Platini bei einem Medientreffen im Olympiastadion von Kyiw, dem Endspielort des Turniers am 1. Juli, welches am 8. Oktober offiziell eröffnet wird.

"Im Namen der UEFA danke ich der Regierung der Ukraine, den lokalen Behörden, dem LOC und allen anderen für ihren Beitrag an der Erschaffung und Vorbereitung der Infrastruktur für das Turnier", sagte der UEFA-Präsident. "Wir sehen große Fortschritte bei der Infrastruktur und den Stadien. Es gibt [in jeder Gastgeberstadt] immer noch ein paar kleinere Probleme, aber zusammen werden wir diese klären. Die Ukraine ist, was die Vorbereitungen betrifft, auf einem guten Stand."

Nach dem Besuch des Endspielstadions traf sich Michel Platini mit dem Präsidenten der Ukraine, Viktor Yanukovych, der versprach, dass sein Land all seine Energie einbringen wird, um die UEFA EURO 2012 zu einem Fußballfest für Millionen Fans zu machen. "Wir nähern uns einem historischen Ereignis in der Geschichte unseres Landes und es ist großartig, das mit Ihnen zusammen zu tun. Ich habe keine Zweifel, dass die EURO-Infrastruktur den kommenden Generationen der Ukrainer dienen wird", sagte Herr Yanukovych.

Das Empfangskomitee bestand auch aus Repräsentanten der ukrainischen Regierung - darunter der ukrainische Vizepremierminister Borys Kolesnikov, der Präsident des Ukrainischen Fußballverbands (FFU) Grigoriy Surkis und der Turnierdirektor der UEFA EURO 2012 in der Ukraine, Markiyan Lubkivskiy.