KR Reykjavík holt isländischen Pokal

KR Reykjavík hat am Samstag dank eines Eigentores von Kristján Hauksson in der 88. Minute das isländische Pokalfinale mit 1:0 gegen Fjölnir gewonnen.

Das KR-Völlur-Stadion in Reykjavik
Das KR-Völlur-Stadion in Reykjavik ©Sportsfile

Geduldig geblieben
Die Partie im Nationalstadion in Laugardalur war entschieden, als Hauksson einen Schuss von Óskar Örn Hauksson ins eigene Tor lenkte. KR-Trainer Logi Ólafsson sagte: "Wir waren die stärkere Mannschaft, haben einige gute Chancen vergeben, sind aber geduldig geblieben und haben am Ende tatsächlich gewonnen." Damit holt KR im 13. Endspiel zum elften Mal den isländischen Pokal - zuletzt gelang dies 1999. In der Meisterschaft landeten sie auf Platz vier, während Fjölnir Sechster wurde.

Oben